Technische Universität Wien
> Zum Inhalt
2017-08-24 [

Christine Cimzar-Egger

 | Büro für Öffentlichkeitsarbeit ]

Digitalisierung: Chancen nutzen, die Zukunft mitgestalten

Die TU Wien steuert Expertise als wissenschaftlicher Partner für die Digital Business Trends-Reihe bei.

Das Digitalisierung kein Nischenthema mehr ist, zeigt nicht zuletzt die "Digital Road Map" der österreichischen Bundesregierung. Dabei betrifft Digitalisierung nicht nur technologische Entwicklungen, sie stellt auch eine relevante Einflussgröße auf gesellschaftliche Veränderungsprozesse dar. Die Digital Business Trends (DBT) Reihe bietet eine Plattform für all jene, die sich dem Thema Digitalisierung verschrieben haben. Das Angebot umfasst mehrere Veranstaltungen pro Jahr mit Expert_innen zu technischen und wirtschaftlichen Fragestellungen mit Blick auf Trends und Entwicklungen in der Digitalisierung. Die Initiative geht von der Austria Presse Agentur (APA) und styria digital one (sd one) aus und wird von Partnern (Unternehmen, Organisationen und Medien), die den digitalen Wandel aktiv mitgestalten wollen, getragen. Die TU Wien ist als wissenschaftliche Partnerin, die Input aus Projekten und Themen des Forschungsschwerpunkts "Information and Communication Technology" beisteuert, mit dabei.

Neben den Veranstaltungen informiert auch ein 14-tägiger Newsletter über die aktuellsten Themen. Anmeldung möglich unter http://www.dbt.at/Site/newsletter.de.html

 

Bild: © Westend61 / picturedesk.com