Technische Universität Wien
> Zum Inhalt
2010-04-26 [

Bettina Neunteufl

 | Presseaussendung 23/2010 ]

Einladung zum 7. TU-Forum am 4. Mai "Wie der Laser unseren Alltag revolutionierte"

Die Technische Universität (TU) Wien rückt anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums der Erfindung des Lasers beim 7. TU-Forum am Dienstag 4.5., 18 Uhr ihre ExpertInnen und deren wissenschaftliche Aktivitäten rund um Laserforschung und Quantenphysik ins richtige (Laser)Licht.

Plakat 7. TU-Forum am 4.5.2010

Wien (TU). – Eine der weltbewegenden Erfindungen des zwanzigsten Jahrhunderts feiert ihren 50. Geburtstag – und die TU-ExpertInnen feiern mit. Wie kaum eine andere Technologie aus den letzten Jahrzehnten ist der Laser zu einem unverzichtbaren Bestandteil unseres Alltagslebens geworden – auch wenn uns das bei der Benützung eines CD-Players oder einer Supermarktkassa oft nicht bewusst ist. Wohin führt uns der Einsatz der Lasertechnologie in der Forschung, der Medizin oder der industriellen Produktion? Welche gesellschaftlichen oder wirtschaftlichen Veränderungen können entstehen?

Dienstag 04. Mai 2009 um 18:00 Uhr
im neuen Kuppelsaal der Technischen Universität Wien
1040 Wien, Karlsplatz 13, Stiege 1/DG

Über Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Lasers sprechen beim 7. TU Forum

  • Karl Unterrainer, Institut für Photonik
  • Joachim Burgdörfer, Institut für Theoretische Physik
  • Jürgen Stampfl, Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie
  • und Jörg Schmiedmayer, Atominstitut der Österreichischen Universitäten


Moderation: Sonja Bettel, Ö1

Der Eintritt ist frei – die TU Wien freut sich auf Ihren Besuch!

Mit der Veranstaltungsreihe "TU-Forum" stellt sich die Technische Universität Wien ihrer gesellschaftlichen Verantwortung und greift Themen mit technischem Hintergrund auf, die polarisieren: http://www.tuwien.ac.at/dle/pr/pr_eventmanagement/tu_forum.

Die Laserforschung an der TU Wien ist im neuen Forschungsschwerpunkt Quantum Physics and Quantum Technologies eingebettet. Hier sind PhysikerInnen, ElektrotechnikerInnen und ChemikerInnen beteiligt. Gemeinsam forschen sie an Grundlagen und möglichen Anwendungen von Phänomenen wie Quanteninterferenz, Quantenkohärenz, nichtlinearen optischen Phänomenen und von Quanteneffekten in Festkörpern.

Rückfragehinweis:
Technische Universität Wien
Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Bettina Neunteufl, MAS
Operngasse 11/E011
1040 Wien
T: +43-58801-40125, -41021
forum@tuwien.ac.at
http://laserfest.tuwien.ac.at