Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Medienpräsenz der TU-Forschung im Aufwind

Im Jahr 2011 konnte die Anzahl an Medienberichten über Forschungsergebnisse der TU Wien deutlich gesteigert werden.

Medienberichte über TU-Forschung als direkte Reaktion auf Presseaussendungen

Medienberichte über TU-Forschung als direkte Reaktion auf Presseaussendungen

Gesamtzahl an Medienberichten mit Erwähnung der TU Wien

Gesamtzahl an Medienberichten mit Erwähnung der TU Wien

Große Forschungserfolge verdienen großes Medienecho. Das Büro für Öffentlichkeitsarbeit unterstützt die Forschungsgruppen des Hauses dabei, ihre Medienpräsenz zu steigern. Auch im vergangenen Jahr 2011 hat das gut geklappt: Die Anzahl der Medien-Clippings mit TU Wien-Erwähnung hat deutlich zugenommen.

Die TU Wien ist eine Forschungsuniversität – das spiegelt sich natürlich auch in der Medien-Berichterstattung wider. 61 Presseaussendungen über die Forschung an der TU Wien wurden im Jahr 2011 ausgesandt. 730 Medienberichte konnten direkt dadurch generiert werden – ein Zuwachs von über 80% verglichen mit dem Vorjahr.

Nicht bei allen Medienerwähnungen steht die Universität im Mittelpunkt der Berichterstattung, sehr oft wird die TU Wien in Zeitungsartikeln auch in Zusammenhang mit einem anderen Thema nebenbei erwähnt – etwa wenn WissenschaftlerInnen nach Kommentaren zu aktuellen Ereignissen gefragt werden. Addiert man alle Medienberichte des Jahres, dann kommt man insgesamt auf über 3200 Presseclippings – vom Online-Medium bis zum Monatsmagazin, von der bloßen Nennung der TU Wien bis hin zum ausführlichen Feature-Artikel. Auch diese Zahl entwickelt sich in den letzten Jahren deutlich nach oben.

Das Büro für Öffentlichkeitsarbeit bedankt sich bei allen KollegInnen des Hauses, die diese Erfolge möglich machen! Wir freuen uns darauf, auch im neuen Jahr 2012 viele spannende Neuigkeiten von der TU Wien an die Öffentlichkeit bringen zu dürfen.

http://www.tuwien.ac.at/pr/