Technische Universität Wien
> Zum Inhalt
2013-02-27 [

Tadej Brezina, Florian Aigner

 | Büro für Öffentlichkeitsarbeit ]

Radfahren ist eine Wissenschaft

Die TU Wien forscht am Radverkehr in der Stadt und bietet dazu eine Ringlehrveranstaltung an. Der Startschuss fällt bei einer prominent besetzten Podiumsdiskussion am 4. März.

Die TU radelt - und forscht.

Die TU radelt - und forscht.

Radfahren in der Stadt boomt, ganz besonders in Wien. Die Stadtverwaltung hat 2013 zum Fahrradjahr ausgerufen, die internationale Fahrrad-Konferenz "Velo-City" wird im Juni in Wien stattfinden. Das Fahrradfahren ist auch für die wissenschaftliche Forschung ein wichtiges Thema, deshalb veranstaltet der Forschungsbereich für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik (Institut für Verkehrswissenschaften) unter Federführung von Forschungsbereichsleiter Prof. J. Michael Schopf, Paul Pfaffenbichler und Tadej Brezina im heurigen Sommersemester das erste Mal die Ringvorlesung "Radfahren in der Stadt".
 
Podiumsdiskussion: Radverkehrspolitik in der Stadt

Den Auftakt am 4. März macht die Diskussion über "Radverkehrspolitik in der Stadt". Unter der Leitung von Sibylle Hamann (Der Falter) werden Lydia Ninz (ARBÖ), Martin Blum (Stadt Wien), Alec Hager (Radlobby Österreich), Peter Michael Lingens (Profil) und Hermannn Knoflacher (TU Wien) über die politische Bedeutung des Radverkehrs, die momentane Situation und Entwicklungsmöglichkeiten diskutieren.

Detailinfo

04.03.2013   
Lydia Ninz, Alec Hager, Martin Blum, Peter Michael Lingens, Hermann Knoflacher & Sibylle Hamann   
Radverkehrspolitik in der Stadt

11.03.2013
Johannes Pepelnik
Radfahren und Recht: Status Quo und Verbesserungsbedarf

18.03.2013
Alec Hager
Das Rad im Netzwerk der Macht: Wie können Radfahrer ihre Rahmenbedingungen verbessern?

08.04.2013
SylviaTitze & Paul Pfaffenbichler
Gesund und fit oder verunfallt und verletzt - ein Balanceakt mit dem Rad?

15.04.2013
Ralf Risser
"Wenn Sie wollen, dass ich Rad fahre, dann müssen Sie ..."

22.04.2013
Felix Braz, Lucien Malano & Romain Molitor   
Urbane Radverkehrsplanung am Praxisbeispiel Esch-sur-Alzette/LUX

29.04.2013
Sandor Bekesi
Wiener Fahrradverkehr und Verkehrspolitik in historischer Sicht

06.05.2013
Roland Girtler
Urbane Mobilität - Wahrer Adel fährt am Radel!

13.05.2013   
Anne-Katrin Ebert
Von Körpermaschinen, Emanzipatoren und Fixies: Eine technikhistorische Übersicht zur Entwicklung des Fahrrads

27.05.2013
Konrad Paul Liessmann   
Pedalritter. Kulturelle Bedeutung des Radfahrens im Rahmen urbaner Mobilitätskonzepte

03.06.2013
Michael Meschik
Planungsgrundlagen des Radverkehrs

17.06.2013
Hans-Erich Dechant
Bike Sharing Systeme

24.06.2013
Tadej Brezina
Garagen und Highways: Ein Best-of Parken und Fahren