Technische Universität Wien
> Zum Inhalt
2013-08-14 [

Herbert Kreuzeder

 | Presseaussendung 68/2013 ]

FREISITZ - Balkonien für alle!

Laue Sommerabende in der Stadt, kein Balkon – was tun? Aramis Glück hat im Rahmen seiner Architektur-Diplomarbeit an der TU Wien einen leistbaren Prototypen eines "Balkonmöbels" entwickelt.

Freisitz - Prototyp als Balkon

Freisitz - Prototyp als Balkon

Freisitz - Prototyp als Schreibtisch

Freisitz - Prototyp als Schreibtisch

Freisitz - Prototyp als Couchtisch

Freisitz - Prototyp als Couchtisch

DI Aramis Glück

DI Aramis Glück

Die Annehmlichkeiten eines Balkons sind bekannt. Ebenso die Tatsache, dass speziell innerstädtisch wenige Balkone verfügbar sind. Ausgehend vom Problem, dass das Bedürfnis vieler innerstädtisch Wohnender nach einem Balkon nicht erfüllt werden kann, hat Aramis Glück im Rahmen seiner Diplomarbeit am Institut für Kunst und Gestaltung (Betreuerin Anita Aigner) eine temporär einsetzbare, leistbare Alternative zum konventionellen Balkon entwickelt.
Mit qualitativer Marktforschung wurden im Vorfeld die NutzerInnenbedürfnisse erhoben. Auch rechtliche Rahmenbedingungen wurden untersucht. Der abschließende Entwurf – von der Skizze bis zum fertigen Prototypen – ergibt ein brauchbares Balkonmöbel, den "FREISITZ".

Nachrüsten kaum möglich
Die Summe der rechtlichen Gegebenheiten macht es kaum möglich, in der Wiener Innenstadt Balkone nachzurüsten - und wenn, nur mit erheblichem baulichem und finanziellem Aufwand. Mieter zum Beispiel dürfen generell keine Nachrüstungen vornehmen. "FREISITZ" bedarf keiner behördlichen Genehmigung oder Umbauten und ist somit eine echte Alternative.

Flexibel und multifunktional
"FREISITZ" kann von einer Person alleine aufgestellt und von zwei Personen gleichzeitig benutzt werden. Er ist als Couchtisch, Esstisch und Balkonalternative einsetzbar, oder kann einfach unter dem Fenster als Paket verstaut werden. Ermöglicht wird die Flexibilität durch einen eigens entwickelten Klapp-Hebe-Schiebemechanismus, der auch als Befestigung an der Wand dient. Durch das entwickelte System ist sichergestellt, dass die Bedienung einfach und vor allem sicher ist – der gesamte Aufbau erfolgt aus dem Innenraum. Auch unterschiedliche Fensterhöhen und Mauerdicken können ausgeglichen werden.
Der Kaufpreis bei Serienfertigung liegt unter 1.000 Euro. Eine weitere Individualisierung bzw. "Tuning" ist durch Zusatzelemente wie Sitze, Liegen, etc. möglich.

"FREISITZ" und viele weitere Diplomarbeiten werden bei der archdiploma´13 präsentiert.

archdiploma´13
Die im Biennale-Rhythmus stattfindende Ausstellung "archdiploma" präsentiert Diplomarbeiten der Fakultät für Architektur und Raumplanung der TU Wien. Von 15. – 26. Oktober 2013 zeigen etwa 100 ausgewählte Arbeiten die Breite der Themen und Arbeitsbereiche. Der Eintritt zur Ausstellung im Architekturzentrum Wien ist frei.
http://www.facebook.com/Archdiploma13

Fotodownload

Rückfragehinweis:
Univ.Ass. DI Kathrin Dörfler, BSc
Institut für Kunst und Gestaltung
Technische Universität Wien
Karlsplatz 13, 1040 Wien
T +43-1-58801-26466
kathrin.doerfler@tuwien.ac.at

DI Aramis Glück
M +43-650-9580282
meinfreisitz@gmail.com

Aussender:
Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Technische Universität Wien
Operngasse 11, 1040 Wien
T +43-1-58801-41024
F +43-1-58801-41093
pr@tuwien.ac.at
www.tuwien.ac.at/pr

TU Wien - Mitglied der TU Austria
www.tuaustria.at