Technische Universität Wien
> Zum Inhalt
2015-12-23 [

Christine Cimzar-Egger

 | Büro für Öffentlichkeitsarbeit ]

Lange Nacht der Forschung 2016: TU Wien als Station dabei

Am 22. April 2016 findet die 7. Lange Nacht der Forschung statt. Die TU Wien wird wieder bei Österreichs größtem Forschungsevent eine Station stellen.

Wie schon bei der letzten Langen Nacht der Forschung, wird die TU Wien auch am 22. April 2016 mit dabei sein und eine Station stellen. Dieses Mal ist der Campus Getreidemarkt als Station geplant. Die zentrale Lage und die gute (öffentliche) Erreichbarkeit kommen dem Publikum entgegen.

Wenn Sie bzw. Ihr Institut Interesse an der Mitwirkung bei der Langen Nacht der Forschung haben, brauchen wir bitte folgende Informationen von Ihnen:
-    Thema bzw. Bezeichnung der Station
-    Teilnehmendes Institut / Forschungsgruppe / Person
-    Kurze Beschreibung des ausgestellten Objekts oder Versuchsaufbaus
-    Technische Eckdaten bzw. Informationen zum Objekt / Versuchsaufbau
-    Logistische Informationen (Transport / Mobiliar / Materialien benötigt etc.)

Senden Sie die Informationen bis 27.01.2016 bitte an christine.cimzar-egger@tuwien.ac.at im Büro für Öffentlichkeitsarbeit, damit wir Sie für die Mitgestaltung der Langen Nacht der Forschung einplanen und unterstützen können. Sollte die Zahl der eingereichten Projekte zu groß sein, wird gemeinsam mit dem Vizerektor für Forschung und Innovation eine Auswahl getroffen.  

Wir freuen uns auf eine spannende und abwechslungsreiche TU Wien-Station bei der Langen Nacht der Forschung 2016!

Für Fragen und Informationen:
MMag. Christine Cimzar-Egger
Büro für Öffentlichkeitsarbeit
T +43 1 58801-41021
christine.cimzar-egger@tuwien.ac.at