Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

EU-Forschungsmobilität mit den Marie Sklodowska-Curie Actions (H2020-MSCA)

Als Teil der ersten Säule "Excellent Science" in Horizon 2020 fördern die Marie Sklodowska Curie Maßnahmen die Ausbildung und Karriereentwicklung von Forschenden durch deren transnationale Mobilität sowie durch intersektoralen und interdisziplinären Wissenstransfer. Mehr hoch qualifizierte innovative Forschende sollen für den Europäischen Forschungsraum gewonnen werden.

Es werden vier Aktionen mit teils weiteren Submaßnahmen unterschieden:

  • Individual Fellowships (IF)
  • Innovative Training Networks (ITN)
  • Research and Innovation Staff Exchange (RISE)
  • Co-funding of Regional, National and International Programmes (COFUND)

Das Forschungsthema ist frei wählbar und Projekte aus der Grundlagenforschung bis hin zur Markterschließung werden gefördert. Die Teilnahmeberechtigung als Marie Curie Fellow hängt v.a. von der Forschungserfahrung und der grenzüberschreitenden Mobilität der Forschenden ab. Finanziell werden die Aktivitäten der Fellows und der Gasteinrichtungen unterstützt. Die elektronische Antragstellung erfolgt bei den Individual Fellowships durch den Forschenden in Kooperation mit einer Gastorganisation. Bei den weiteren Maßnahmen stellen die VertreterInnen der Gastorganisationen den Antrag und rekrutieren, bzw. entsenden Forschende während der Projektlaufzeit. Freie Stipendienplätze laufender Projekte werden u.a. auf dem EURAXESS Job Portal veröffentlicht.

Ausschreibungen