Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Horizon 2020

"Horizon 2020 - The Framework Programme for Research and Innovation" (2014 - 2020) ist das Hauptinstrument der Europäischen Union zur Förderung europäischer Forschung. Weltweit bildet es das größte Forschungsförderungsprogramm. Mit einem Budget von rund 80 Milliarden Euro verfolgt das Programm zur Förderung von Forschung, Innovation und Wettbewerbsfähigkeit in Europa

  • die Sicherung der europäischen Wissenschafts- und Technologiebasis,
  • das Schaffen direkter Wirtschaftsanreize und künftiger industrieller Wettbewerbsfähigkeit
  • die Bildung von Voraussetzungen für eine intelligentere, nachhaltigere und stärker integrierte Gesellschaft.

Horizon 2020 vereint erstmals EU-Forschung und Innovation in einem Programm. Wissenschaftliche Errungenschaften sollen in steigendem Maße zu innovativen Produkten und Dienstleistungen führen und somit zu neuen Geschäftsmöglichkeiten und einem verbesserten Leben in Europa beitragen. Das neue Förderprogramm Horizon 2020 umfasst das klassische EU-Rahmenprogramm für FTE ("RP7+"), die innovationsfördernden Programme des alten Competitiveness and Innovation Programme (CIP) und das Europäische Institut für Innovation und Technologie (EIT).

Die Forschungsagenden des neuen Rahmenprogramms basieren auf drei Schwerpunkten:

  • Wissenschaftsexzellenz mit European Research Council Grants, Future and Emerging Technology, Marie Curie Maßnahmen und Forschungsinfrastrukturen
  • Marktführerschaft mit Schlüsseltechnologien, Risikofinanzierung und KMU-Förderung
  • Gesellschaftliche Herausforderungen mit Gesundheit & Wohlbefinden,
    Ernährung, Energie, Verkehr, Klimaschutz und Sicherheit/Geistes, Sozial- und Kulturwissenschaften

Horizon 2020 umfasst neben dem EIT, EURATOM auch die Gemeinsame Forschungsstellen der EU (GFS).