Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Veranstaltungen

TU Symposium: FEMtech Forschungsprojekte

Montag, 21. November 2016, ab 10.00 Uhr
TUtheSky Konferenzraum
Plus-Energie-Bürohochhaus, 11. Stock, Getreidemarkt 9, 1060 Wien

Von der FFG wurden bislang österreichweit 55 Projekte im Rahmen der „FEMtech Forschungsprojekte“ gefördert. Um den Erfahrungsschatz dieser FEMtech Projekte zu heben, lädt die TU Wien zu einem Symposium. Dabei sollen Erfolgsfaktoren wie auch Herausforderung in den Projekten bei der Integration von Genderdimensionen in F&E ermittelt werden. Ein Ziel ist es, jene Forscher und Forscherinnen aus den bisher genehmigten Projekten zusammenzubringen, die für die Integration der Genderkomponente verantwortlich waren. Das Symposium richtet sich ebenso an Forschende in Universitäten, außeruniversitärer und industrieller Forschung sowie innovative Unternehmen, die sich für Genderdimensionen ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeit interessieren, aber bisher noch keine konkreten Erfahrungen damit haben. Insbesondere richtet sich das Symposium auch an all jene, die im Rahmen der nationalen Forschungsförderung oder bei Horizon2020 Einreichungen planen und zur Frage der Genderdimension(en) in ihrer Forschung eine Orientierung benötigen.

Für am Thema Interessierte als weiterführender Link empfohlen: http://www.geschlecht-und-innovation.at/home/ 

Programm:

10:00 – 10:20    Eröffnung Bundesminister Jörg Leichtfried, bm:vit
                         Rektorin Sabine Seidler, TU Wien  
                         Vizerektorin Anna Steiger, TU Wien 
10:20 – 11:20    Review der FEMtech Forschungsprojekte, Diskussion
                         Drin Angela Wroblewski, IHS

11:20 – 11:40    Kaffeepause

11:20 – 12:00    Projekt „Prävention und Gender“
                      
   Prim.Univ.Dozin Drin Jeanette Strametz-Juranek, PV (Pensionsversichungsanstalt)
                        Drin Teresa Wipperich, LKH Tulln
12:00 - 12:20    Projekt „GeSMo – Genderorientierte Standortbewertung der Mobilitätsqualität“
                     
   DIin Drin Alexandra Millonig, AIT
12:20 – 12:40    Projekt reHABITAT
                      
   Maga Gabriele Mraz, Österreichisches Ökologie-Institut
12:40 - 13:00    Projekt imaGE2.0
                     
   DIin Drin Bente Knoll, b-nk Büro für nachhaltige Kompetenz

13:00 – 14:00    Mittagsbuffet

14:00 – 15:00    Arbeitsgruppe 1: Die Rolle der Genderexpert_innen
                     
   Moderation: Drin Bente Knoll, b-nk Büro für nachhaltige Kompetenz
                         Rapporteurin: DIin Manuela Schmidt, TU Wien
                         Arbeitsgruppe 2: “Berücksichtigung der Genderrelevanz in Forschungsprojekten: Voraussetzungen und Mehrwert”
                     
   Moderation: DIin Doro Erharter, ZIMD
                         Rapporteur: Mag. Florian Holzinger, Joanneum
15:00 – 16:00    Kurzberichte aus den Arbeitsgruppen, Empfehlungen für die nächste Ausschreibung

16:00                Netzwerken am Buffet


Einladung als pdf-Download

Präsentationen:


Fotos: