Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Changes Folder

There are 1 files.

Projektstellen:

Es gibt im Projekt Changes langfristige PhD Stellen, 6 monatige Diplomarbeits- bzw. Masterarbeitsstellen und kurzfristige Praktika, die für Bachelorarbeiten genutzt werden können. Diese Stellen sind bereits vergeben.

Beide Partnerunternehmen bieten aber laufend Diplomarbeiten und Jobs an:

Partnerfirmen

 

Projektende 30. September 2012

Das war CHANGES:

Abschluß des Projektes CHANGES am 13. Juni 2012 im Boeckl-Saal

TU Vizerektorin für Personal und Gender Anna Steiger
Gruppe
Gruppe
AIT, Geschäftsführer Wolfgang Knoll
Publikum
Gruppe
Bioenergy2020+, Walter Haslinger
FFG, Christiane Ingerle
Gruppe
TU Projektkoordinatorin Helga Gartner
Übergabe der Bücher an die MentorInnen des Projektes: Wolfgang Knoll
Mentor Walter Halinger
Mentorin Eva Wilhelm
Mentorin Michaela Fritz
Mentorin Monika Enigl
Mentorin Elvira Welzig
Mentorin Christina Picus
 

Ablauf:

Ort: Boecklsaal der TU Wien Karlsplatz 13 Stiege 1, 1. Stock, 1040 Wien

Begrüßung:

Vizerektorin für Personal und Gender: Mag.a Anna Steiger

Aus den Unternehmen:

Geschäftsführer, Professor Dr. Wolfgang Knoll, AIT - Austrian Institute of Technology

Mentorin und Wissenschafterin DIin Dr.in Monika Enigl, Bioenergy2020+

Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG): verteten durch die Programmkoordinatorin Mag.a Christiane Ingerle

Danke an die MentorInnen der beteiligten Unternehmen für ihre wertvolle Arbeit

Präsentation der Arbeiten der Studentinnen, die im Rahmen des Projektes Changes bei den Unternehmen Austrian Institute of Technology (AIT) und Bioenergy2020+ erstellt wurden

Danach gibt es ein gemeinsames Mittagessen

Pressegespräch CHANGES am 13. Juni 2012 im Boeckl-Saal

Pressegespräch, Studentinnen des Projekktes Changes: v.l.n.r. Raziye Kizilirmak, Irene Schmutzer-Roseneder, Verena Trinkel



vlnr. Elvira Welzig (AIT), Verena Trinkel, Raziye Kizilirmak, Irene Schmutzer-Roseneder, Helga Gartner, Walter Haslinger (Bioenergy2020+)

Fotograf: Matthias Heisler, HTU Fotoreferat

Pressegespräch 13. Juni 9 Uhr im Boecklsaal der TU Wien

Die Einladung zum Pressegespräch ist hier.

Die Preseaussendung samt Fotos ist unter folgendem Link zu finden: http://www.tuwien.ac.at/aktuelles/news_detail/article/7592/

Projektmanagement Seminar von Accenture

Liebe Studentinnen,


Accenture lädt Sie zu einem spannenden Workshop zum Thema:

Project: Startup: Planen, entwickeln und überzeugen

Gemeinsam mit unseren Kunden arbeiten wir in 120 Ländern mit mehr als 244.000 MitarbeiterInnen in den Bereichen Managementberatung, Technologie und Outsourcing.

In unseren spannenden Projekten, an der Schnittstelle zwischen Business und IT, ist strukturierte Planung und Entwicklung Kernaufgabe einer Beraterin. Hierzu gehört auch die überzeugende Präsentation der Ergebnisse gegenüber Kunden und Investoren.


Schlüpfen Sie in die Rolle der Beraterin, legen Sie selbst Hand an, und lassen Sie sich von unseren erfahrenen Mitarbeiterinnen coachen.

Datum:  Freitag, 20. April 2012

Zeit:        13:00 - 18:00 Uhr mit anschließendem Abendessen

Ort:         Schottenring 16 / Börsegebäude, 1010 Wien


Wir freuen uns auf Sie!

Robert Borer für das Frauennetzwerk von Accenture. Die Durchführung des Workshops übernehmen: Doris Dinkowa und Andrea Kretschmer

Anmeldung bitte bis 12. April bei Helga Gartner helga.gartner@tuwien.ac.at

Seminare des Projektes

E-Mails, die gut ankommen (Schwerpunkt Bewerbung)

12. Jänner 14-17 Uhr (Seminarraum AKG, Favoritenstr 16 EG)
Workshop mit der Schriftstellerin und Trainerin Mag.a Petra Öllinger mit dem Schwerpunkt auf Bewerbungs-E-Mails, Authentizität statt Floskeln.
Die Teilnehmerinnen sollen spielerisch mit Worten und Sätzen für sich selbst positive Eigenschaften und Fähigkeiten formulieren und diese für sich selbst mit Überzeugung vertreten können.

Erfolgreich Kommunizieren (Grundlagen, Methoden)


26.1.2012 ganztägig: Trainerin Mag.a Gabriele Heeger-Tinhof, im Kontaktraum der Fakultät f. ETIT (1040 Wien, Gußhausstr. 27-29, 5. Stock)
Ziel, Nutzen für die Anwenderinnen:
Grundlagen der Kommunikation erkennen und an konkreten Beispielen anwenden. Ein individuelles Kommunikationskonzept für den beruflichen und privaten Kontext erstellen.

KEINE KRISE BEI KONFLIKTEN (Konflikte lösen und als Chance begreifen)


29.2.2012 ganztägig: Trainerin Mag.a Gabriele Heeger-Tinhof, im Seminarraum 112-232 (Karlsplatz 13, Stiege II, 3. Stock bei HS 14, 14A und 15)
Die Bereitschaft für Auseinandersetzung, der Mut Entscheidungen zu treffen sowie Ihr Verständnis für Konfliktsituationen geben die Wege für neue, kreative Lösungsmöglichkeiten frei. Um Konflikte als Chance zu nützen, ist es nötig zu wissen, wie diese konstruktiv zu steuern sind.
Ziel, Nutzen für die Anwenderin:
In Konfliktsituationen optimal handeln und konstruktive Konfliktgespräche führen. Den Konflikt als Basis zur Veränderung nutzen.


RHETORIK/ PRÄSENTATION FÜR PROFESSIONALS!  (Der Einsatz der Sprache, Argumentationstechniken und Gesprächsführung)

28.3. und 29.3.2012 ganztägig: Trainerin Mag.a Gabriele Heeger-Tinhof, im Kontaktraum der Fakultät f. ETIT (1040 Wien, Gußhausstr. 27-29, 5. Stock)
Ziel, Nutzen für die Anwenderin:
•    Sie gewinnen Sicherheit im Auftreten und steigern durch eigene Persönlichkeit und Charisma Ihre Überzeugungskraft!
•    Sie bringen Informationen in kurzer Zeit auf den Punkt und stellen Situationen klar und präzise dar.
•    Sie strukturieren Argumente für die Zielgruppe und schaffen dadurch professionelle Entscheidungsgrundlagen!
•    Sie erreichen Ihr Ziel, indem Sie Informationen interessant und übersichtlich darstellen!
•    Sie führen mit Leichtigkeit Gespräche, Vorträge, Verhandlungen und Diskussionen im beruflichen Umfeld und erreichen so die gewünschte Wirkung!
•    Sie perfektionieren anhand von Beispielen aus der Praxis Ihre Rhetorik- und Kommunikationstechniken!


Alle Seminare sind für Studentinnen der TU Wien kostenfrei! Eine Anmeldung für die Seminare ist notwendig! Anmeldung und Infos bei Helga Gartner: helga.gartner@tuwien.ac.at 

Exkursion in die Welt der Holzbeschaffung, – verwertung und –verbrennung

Wir fahren am 22. Februar zu Bionergy nach Wieselburg und danach nach Ybbs zu den Unternehmen: Stora Enso und ins Pellets und Heizkraftwerk Ybbs.


Termin: 22. Februar 2012
Organisiert von Bioenergy 2020+

Programm:
10:00 Vormittag: Begrüßung durch Walter Haslinger von Bioenergy 2020+ in Wieselburg und Vorstellung einiger dort realisierter Arbeiten im Bereich Biomasseverbrennung, Emissionsmessung, Biomassemärkte …


Gemeinsames Mittagessen


Am Nachmittag um 13 Uhr werden wir bei Stora Enso Ybbs erwartet: einer der größten holzverarbeitenden Betriebe Europas.
Im Anschluss daran besichtigen wir das Pelletswerk und Heizkraftwerk Ybbs. So haben wir die ganze Kette entlang der Holzbeschaffung und –verwertung.

Abfahrt von Wien etwa 8 Uhr Rückkehr etwa 18 Uhr
Anmeldungen nur für Frauen bitte verbindlich bis 14. Februar an: helga.gartner@tuwien.ac.at


Zum Vorab Informieren:
Bioenergy 2020+ (www.bioenergy2020.eu)
Stora Enso Ybbs (www.storaenso.com)
Pelletswerk und Heizkraftwerk Ybbs (www.rz-pellets.at)

Die Exkursion ist mangels ausreichender Anmeldungen abgesagt.

Unsere Exkursion ins AIT




Fotos: AIT Austrian Institute of Technology, Krischanz & Zeiller

Exkursion ins AIT Ausrian Institute of Technology in die Departments Energy und Mobility

Im Rahmen des von der FFG geförderten Projekts „CHANGES – Frauen in der Technik entwickeln neue Perspektiven“ wurden interessierten Studentinnen zwei Exkursion zu den Instituten AIT und zum K1 Zentrum Bioenergy 2020+ angeboten.

Am 16. November 2011 nutzte eine Gruppe Studentinnen der Technischen Universität (TU) die Gelegenheit, am Standort Giefinggasse einen Blick hinter die AIT Kulissen zu werfen.

Anhand von Präsentationen wurden die Forschungsaktivitäten des AIT sowie der AIT Departments Mobility und Energy dargestellt. Führungen durch die Labors im TECHbase rundeten den Besuch ab.

Weitere Fotos von der Exkursion finden sich hier. (Fotoquelle: AIT Austrian Institute of Technology, Krischanz & Zeiller)

http://media.ait.ac.at/_userdownloads/20111117-140808_julia.jene/20111117.htm

Programm:
9:00 Beginn Begrüßung durch Dr.in Elvira Welzig
9:10 Vorstellung und Führung Energy Department
10:15 Kaffepause
10:45 Vorstellung und Führung Mobility Department
12:00 Ende der Veranstaltung

Eine detaillierte grafische Einladung mit Programm und Erläuterung zu den Departments, die wir besichtigen ist hier.

 

31.5.2011 kick-off Veranstaltung und Start des Changes Mentoring Projektes

Studentinnen des FEMtech Projektes CHANGES (2. v. r.: designierte Rektorin Sabine Seidler, 3. v. r.: Helga Gartner, Projektleiterin) Foto: Matthias Heisler

Presseaussendung vom 1. Juni 2011 unter folgendem Link.

http://www.tuwien.ac.at/aktuelles/news_detail/article/7034/

Weitere Fotos vom kick-off sind unter:

http://heart.goemb.at/album/2011.05.31_changes/content/_DSC8819_large.html

 

 

Projektstart Oktober 2010

Laufzeit: 2 Jahre

Ziele des Projekts CHANGES

Im Projekt sollen zwanzig Frauen praxisnahe auf ihrem Weg vom Studium in die berufliche Karriere begleitet werden. CHANGES bietet den Studentinnen durch die Beteiligung von zwei unterschiedlichen Unternehmen die Chance, ein vielfältiges Spektrum an möglichen Betätigungsfeldern im Forschungsbereich kennenzulernen. Dabei reichen die Möglichkeiten von der Übernahme bereits fixierter Forschungsfragen und Projekte bis zur Konzeption eigener Fragestellungen. Vergeben werden kurze (Sommer)praktika und Bachelorarbeiten sowie sechsmonatige Diplomarbeitsprojekte und längerfristige Dissertationsstellen. Die ausgeschriebenen Stellen sind auf unserer Webseite zu finden.

Die begleitenden Qualifizierungsmaßnahmen ermöglichen einen optimalen Übergang zwischen Studium und Berufstätigkeit und dienen gleichzeitig der Vernetzung der Frauen. Für die Unternehmenspartner bietet sich im Gegenzug die Möglichkeit, beim Recruiting für ihre F&E Aktivitäten neue Wege zu beschreiten und gezielt Frauen ansprechen zu können.

Verstärkter Einblick in F&E-Aktivitäten

Durch ihre Teilnahme an CHANGES können die Studentinnen der TU Wien in einem selbst gewählten Themengebiet erfahren, wie Forschung und Entwicklung  (F&E) betrieben wird. Sie können zwischen äußerst vielfältigen Themenbereichen wählen und unterschiedlichste Unternehmenskulturen kennen lernen. Gerade diese Kooperation der TU Wien mit der größten außeruniversitären Forschungseinrichtung (AIT Seibersdorf) und einem kleinen, forschungsintensiven Unternehmen (Bioenergy2020+), erlauben den Teilnehmerinnen in die Vielfältigkeit zukünftiger Arbeitsfelder einzutauchen.

Qualifizierungsmaßnahmen

Bewerbung 

Die Reflexion der eigenen Persönlichkeit sowie das Hinterfragen von Stärken und vermeintlichen Schwächen sind zentrale Bestandteile der Berufs- und Laufbahnplanung. Zur Erhebung des Status Quo der oben angesprochenen Punkten sollen alle Studentinnen einen standardisierten Persönlichkeitstest (G.P.O.P.) inkl. Feedbackgespräch und ein Förder-Assessment-Center beim TU Career Center durchlaufen. Die Assessment Center werdenjeweils nach den Bewerbungsterminen stattfinden. Ebenfalls bereits zu Beginn des Programms wird ein Seminar zur Karriereplanung absolviert.

Vernetzung und Austausch 

Den Studentinnen steht während des gesamten Projektzeitraumes ein prozessbegleitendes Gruppencoaching zur Verfügung, auch um ein Jobout zu verhindern. Etwa 2-3 monatlich treffen sich die Teilnehmerinnen des Programms zu einem gemeinsamen dreistündigen Austausch. Am Beginn und Abschluss der Coachinggruppe stehen jeweils eintägige Module, die der Gruppenbildung und Reflexion dienen. Dieses Forum dient auch dazu, die Meinungen der Studentinnen zu den Angeboten von CHANGES zu erfahren und so ein direktes Feedback zu bekommen, welches auch für die Qualitätssicherung von Bedeutung ist.

Mentoringprogramme 

Je ein Mentor/eine Mentorin aus einem Unternehmen begleitet eine Mentee für 6 - 12 Monate. Der Einblick in die von den Mentees angestrebten Berufsfelder soll durch ihre MentorInnen eröffnet werden, sie sollen Arbeitsbereiche, Tätigkeitsfelder und Menschen in diesen Organisationen kennen lernen und im Laufe der Zeit für sie passende Entscheidungskriterien für ihren beruflichen Weg entwickeln. Zusätzlich zum persönlichen Mentoring sollen die CHANGES Projektteilnehmerinnen über ein Online-Mentoring weiterhin Studentinnen der TU als Role-Models online über Web zur Verfügung stehen.

Eine Einführung für Studentinnen in das Mentoring findet am 20. Mai 2011 von 9-12 im Vortragraum der TU Bibliothek statt. Eine Einführung für die MentorInnen der Firmen findet am 31. Mai 2011 von 9-12 im seminarraum AKG (Favoritenstrasse 16 EG) statt.

Kick off und Start des Mentorings ist am 31. Mai 2011 ab 13 Uhr im Böcklsaal der TU Wien  (Karlsplatz 13, 1. Stock Stiege I).

 

13:00 Gruppenfoto für Presseaussendung

13:05 Begrüßung:

·         TU Wien, Vizerektorin für Forschung O.Univ.Prof. DI. Dr. Sabine Seidler

·         AIT Austrian Institute of Technology: Dr. Elvira Welzig

·         Bioenergy2020+: Dr. Monika Enigl

Programmvorstellung Projekt „Changes. Frauen in der Technik entwickeln neue Perspektiven“: Ziele des Projektes, Inhalte, Organisation und nächste Schritte durch die Programmkoordinatorin Dr. Helga Gartner

Vorstellung der MentorInnen der Partnerfirmen AIT und Bioenergy2020+, die sich für die Übernahme einer Mentorschaft bereit erklärt haben

Einteilung der Mentoringgruppen, Moderation: Mag. Heeger-Tinhof

Ausklang bei einem gemeinsamen Kaffee

Ende 16 Uhr

Exkursionen sowie Seminare

werden auf Wunsch bzw. nach den Bedürfnissen der Teilnehmerinnen aus den Firmenangeboten  bzw. aus dem Angebot der TU Wien bereitgestellt.

Ein Seminar für alle Teilnehmerinnen ist ein eineinhalbtägiges Karriereplanungsseminar  mit der Referentin Frau Mag.a Ute Riedler-Lindthaler am 25. und 26. März 2011 bzw. für die später aufgenommenen Teilnehmerinnen am 25. /25. November 2011. Seminarinhalte sind: Strategische Karriereplanung, Ermittlug persönlicher Werte in der Berufs- und Lebensplanung, Erstellung eines persönlichen Kompetenz-/qualifikationsprofils, frauenspezifische Laufbahnentwicklungsmechanismen, Karrierevisionen und Karriereplan.

Bisher angebotene freiwillige Seminare:

Presenting at conferences: 12. und 13. April 2011 (für Master und PhD)

Der rote Faden in english scientific writing: 9. und 10. Mai 2011 (nur für PhD)

Neworking at conferences:  Tuesday, 20 March 2012 (für Studentinnen)

Boost your english:  Tuesday, 17 April 2012 (für Studentinnen)

Presenting at conferences:   Wednesday, 18 + Thursday, 19 April 2012 (für Studentinnen)

Understanding Scientific Writing: MO 7. + DI 8. Mai 2012  (10.00 - 17.00) (für Studentinnen)
Trainerin:   Katherine Tieder, Ph.D. 

Scientific Writing: 2. +3. Mai 2012  (10.00 - 17.00) (nur für Phd Studierende!)
Trainerin:   Katherine Tieder, Ph.D. 

Ein Win-Win-Projekt 

Als Projektleiterin freut sich die Koordinationsstelle für Frauenförderung und Gender Studies der TU Wien bereits sehr auf dieses für alle Seiten gewinnbringende Projekt. Der vertiefte Austausch mit den ProjektpartnerInnen und den Studentinnen schafft nachhaltige Strukturen auf die auch andere, künftige Nachwuchswissenschaftlerinnen zurückgreifen können. Ebenso eröffnet gerade diese Art der Kooperation den Teilnehmerinnen gute Einstiegschancen in ihre Wissenschaftskarriere. 

Kontakt und Bewerbungen: TU Wien, Koordinationsstelle für Frauenförderung und Gender Studies

FEMtech Projekt CHANGES 

Die Bewerbung soll einen Lebenslauf sowie ein Motivationsschreiben beinhalten. Bei Dissertationsstellen bitte auch Referenzen und eine Publikationsliste.

Der erste Bewerbungsschluss war am: 29. November 2010

Der zweite Bewerbungsschluß war am 4. März 2011.

Der dritte Bewerbungsschluß war der 12. April 2011. 

 

Projektleiterin: Dr.in Helga Gartner

FEMtech Projekt CHANGES, TU Wien, Koordinationsstelle für Frauenförderung und Gender Studies

Tel.: +43 (0)1 - 588 01 - 43404

Fax.: +43 (0)1 - 58801 - 943404

helga.gartner@tuwien.ac.at

Finanzierung: 

Gefördert wird das Projekt vom bmvit aus der FemTech Karrierewege Ausschreibung.