Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Kooperationen

Das Projekt genderfair hat eine vielfältige Vernetzung im Bereich Frauen und Technik und bietet eine Plattform für zahlreiche Kooperationen:  

Botballteam HTL Wiener Neustadt

Fotoquelle: Michael Stifter privat, v.l.n.r.: Linda Maschek, Christine Zeh, Jaqueline Tiefenbach

 

Wir drücken dem Botballteam der HTL Wiener Neustadt die Daumen für die Europameisterschaft 2016!
Seit 2014 sind wir KooperationspartnerInnen und freuen uns besonders, dass wir dieses Jahr drei junge Frauen unterstützen dürfen!
Besonderer Dank geht an Michael Stifter als Teamleiter, der diese Aktivität durch sein Engagement erst ermöglicht hat!

Games Austria

Games Austria ist eine Non-Profit-Organisation mit den Hauptzielen die österreichische Games-Branche zu vernetzen, informieren, fördern und unterstützen.
Games Austria ist auch um den Frauenanteil, den Genderaspekt und um Diversity bemüht, welches eines der größten Probleme der modernen Spiele-Industrie darstellt.

Veranstaltungen:

Donnerstag, 30. Juli 2015, 19:00 Uhr, TU Wien, Hörsaal 10 Fritz Paschke
Thema: "The Importance of Diversity and Representation, and Getting it Right"

TU OnlineMentoring

OnlineMentoring bietet individuelle und qualitativ hochwertige Beratung zu einem Studium an der TU Wien sowie Informationen, Unterstützung und Ermutigung für Schülerinnen und erstsemestrige Studentinnen.

Unterstützt wurde das Projekt OnlineMentoring 2014-2015 durch die Firmenkooperation mit HCT GmbH – Christiana Hörbiger.

Die Basis des OnlineMentorings bildet der persönliche E-Mail Austausch zwischen Mentee und Mentorin. Wir bieten auch auf Facebook zahlreiche interessante Informationen rund um die Themen Technik und Studium.

Das Anliegen von OnlineMentoring ist es, interessierte Schülerinnen und Studentinnen zu ermutigen und zu unterstützen, eine Berufsausbildung und ein Studium im technischen Bereich zu absolvieren.

Mehr Infos:

BLUE & MINT

Die BLUE & MINT Initiative versteht sich als Plattform für Studentinnen der TU Wien und Mitarbeiterinnen der IBM Österreich (samt IBM Tochterunternehmen), sowie für Interessierte, die sich mit dem Thema "Women in Technology" auseinandersetzen und/oder dafür engagieren möchten!

Hauptziel der BLUE & MINT Initiative ist das gegenseitige Unterstützen der technischen und persönlichen Weiterentwicklung für den Karriereweg als Frauen in der IT. Diese Plattform für Frauen in der Technik soll der Förderung der Vernetzung, des offenen Austausches und des voneinander Lernens dienen.

Veranstaltungen:

Mittwoch, 06.05.2015 von 16:00 bis 18:00 Uhr in den Räumlichkeiten der IBM Österreich
Thema:"Cognitive Computing und die Zukunft der IT. Kann IBM Watson die Welt verändern?"

Donnerstag, 27.11.2014 von 16:00 bis 18:30 Uhr in den Räumlichkeiten der IBM Österreich
Thema: "Work-Life-Integration – Ein Erfahrungsaustausch"

Perspektivenwechsel

Die eigenen Forschungsarbeiten im Radio oder Fernsehen verständlich kommunizieren war Schwerpunktthema des Symposions von Wisia – Women in Science - an Interdisciplinary Association.
Die Organisatorin Dr.in Ildiko Merta vom Institut für Hochbau und Technologie, Forschungsbereich für Hochbaukonstruktionen und Bauwerkserhaltung an der TU Wien freut sich über die rege Beteiligung von Frauen aus 11 verschiedenen Universitäten und Forschungszentren.
Ergebnisse zu kommunizieren ist ein wichtiger Teil wissenschaftlicher Arbeit. Hier auch an das breite Publikum zu gehen davor scheuen viele zurück. Dabei ist ein Perspektivenwechsel zur Sicht der Journalistinnen aufschlussreich. Dr.in Ulrike Herbig vom Fachbereich Baugeschichte::Bauforschung ist begeistert vom Trockentraining im Medienstudio mit erfahrenen Journalistinnen und PR-Spezialistinnen. Das Training zeigt deutlich, dass gute Vorbereitung und klare Kernbotschaften das Um und Auf vor jedem Interview sind.
Das Symposion wurde in Kooperation mit dem Projekt genderfair an der TU Wien organisiert.

Organisationsteam:
- Dipl.Ingin Drin Ildiko Merta, TU Wien, Institut für Hochbau und Technologie, Forschungsbereich für Hochbaukonstruktionen und Bauwerkserhaltung
- Dipl.Ingin Babette Hebenstreit, Bioenergy2020+ GmbH
- Dipl.Ingin Drin Ulrike Herbig, TU Wien, Fachbereich Baugeschichte::Bauforschung

Der Verein Wisia – Women in Science - an Interdisciplinary Association organisiert dreimal pro Jahr ein Symposion zur Vernetzung von Frauen in der Wissenschaft.

In Kooperation mit:

Projekt genderfair 

Begrüßung durch Vizerektorin Anna Steiger ©Wisia
Babette Hebenstreit beim Radiotraining mit Mag.a Brigitte Handlos ©Wisia
Ildiko Merta beim Kameratraining ©Wisia

„techNIKE-Super Stereo Geräuschverstärker“

In Kooperation mit der Kapsch Group fand im Sommer 2014 der Workshop „techNIKE-Super Stereo Geräuschverstärker“ an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik statt.

Bei diesem Workshop konnten die Teilnehmerinnen nicht nur ihren eigenen Geräuschverstärker zusammen löten, sondern hatten auch die Gelegenheit eine Technikerin aus der Praxis kennen zu lernen. Frau DI Edrisian, TU-Absolventin und Mitarbeiterin der Kapsch Group, besuchte den Workshop gemeinsam mit einer Kollegin und beide berichteten von spannenden Berufsmöglichkeiten als Technikerin.

techNIKE heißen die Sommerworkshops an der TU Wien für Mädchen von 10-14 Jahren