Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Kontakt

Jahresarchiv ab 1997

Downloads (Fotos, Pressemappen, ...)

Mittwoch, 2014-10-29

Die Vermessung der Erde mit Strahlen aus dem Weltraum

Hana Krasna beim VLBI-Teleskop am Hartebeesthoek Radio Astronomy Observatory (HartRAO), Südafrika

Licht aus weit entfernten Galaxien hilft, die Erde auf Millimeterbruchteile genau zu vermessen. Die Geodätin Hana Krásná von der TU Wien vermisst die Verformung unseres Planeten und erhält dafür den Karl Rinner-Preis.Mehr


Montag, 2014-10-27

Die nächste industrielle Revolution beginnt beim Engineering

Industrie 4.0: IT und Produktion verschmelzen.

Neue Ansätze in der Informationstechnologie sollen unsere Fabriken zu „Smart Factories“ machen. IT-Systeme der TU Wien vereinen unterschiedliche Engineering-Bereiche zu einem cleveren, effizienten Gesamtsystem. Auf der SPS IPC...Mehr


Freitag, 2014-10-24

Effizienter, leiser, sensorlos: TU Wien verbessert Elektromotoren

Senorlos geregelter Außenläufer -  z.B. für Bahnantriebe

Elektromotoren, die ohne fehleranfällige Sensorik auskommen, werden an der TU Wien entwickelt. Für viele Anwendungen bringen sie ganz entscheidende Vorteile. Auf der SPS IPC Drives in Nürnberg wird erstmals eine geräuschlose...Mehr


Mittwoch, 2014-10-22

Gemeinsame Konzepte für Straßen, Höfe und Erdgeschoß

Visualisierung der Auswirkung von EG-Garagen auf PassantInnen; Dreidimensionales Stadtparterre-Modell (Ausschnitt), Abbildung: Jan Looman im Auftrag von Angelika Psenner

Zwei Jahre lang forschte die Stadtplanerin Angelika Psenner von der TU Wien nun an der Gestaltung von städtischen Erdgeschoßzonen. Sie wünscht sich einen halböffentlichen Raum, der Menschen zusammenführt.Mehr


Dienstag, 2014-10-21

Neuer Teilchendetektor-Typ soll Standardmodell und mögliche Erweiterungen testen

Die Teilchenbahn im neuen Detektor-Typ: Sie kreisen erst um Magnetfeldlinien (links), danach werden sie im Halbkreis geführt und je nach Impuls nach oben oder unten abgelenkt.

Die fundamentalen Gesetze der Physik lassen sich anhand von Neutronenzerfällen studieren. An der TU Wien wurde nun der „R Kreuz B-Detektor“ entwickelt, der in zwei Jahren in Betrieb gehen soll.Mehr


Dienstag, 2014-10-21

TU Wien: Starthilfe für das Studium mit AKMATH

AKMATH

Mathematik ist eine wesentliche Grundlage für nahezu alle Studien der TU Wien. Der Auffrischungskurs Mathematik (AKMATH) bietet allen StudienbeginnerInnen eine Auffrischung in kurzer Zeit und erleichtert so den reibungslosen...Mehr


Montag, 2014-10-20

Gewinnen durch Verlust

Zwei kreisförmige Raman-Laser werden aneinander gekoppelt und durch eine Licht-Faser mit Energie versorgt (sh. gelbe Linie).

Ein scheinbar widersinniges Verhalten von Lasern, das an der TU Wien vorhergesagt worden war, konnte nun in einem neuen Experiment bestätigt werden, wie das Fachjournal „Science“ berichtet.Mehr


Dienstag, 2014-10-14

Immer der richtige Dreh

Analyse, Regelung und Überwachung von Drehschwingungen

Methoden der TU Wien eröffnen neue Möglichkeiten für die Beherrschung unerwünschter Schwingungen in Antriebssystemen. Auf der Messe SPS IPC Drives in Nürnberg werden die bereits praxiserprobten Methoden erstmals einem breiten...Mehr


Montag, 2014-10-13

Einfach mobil per Handy-App: Jetzt anmelden

Die neue smile-App für einfachere Mobilität

Eine App für viele Mobilitäts-Angebote: Die Smartphone-App „smile“ vereint eine Vielzahl von Mobilitäts-Angeboten. Für die Testphase können Sie sich ab sofort anmelden!Mehr


Dienstag, 2014-10-07

Neues K-Projekt: Wissenschaft für die chemische Industrie

Wissenschaftliche Erkenntnisse für bessere industrielle Produktion - das COMET-Projekt imPACts startet.

Chemische Prozesse zuverlässig analysieren, genau verstehen und zielgerichtet verbessern: Forschungseinrichtungen und Industriebetriebe schließen sich im COMET-Projekt „imPACts“ zusammen. Eröffnet wird das Projekt am 13. Oktober.Mehr


Artikel 1 bis 10 von 1183

1

2

3

4

5

6

7

vor >