Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Kontakt

Jahresarchiv ab 1997

Downloads (Fotos, Pressemappen, ...)

Dienstag, 2014-10-21

Neuer Teilchendetektor-Typ soll Standardmodell und mögliche Erweiterungen testen

Die Teilchenbahn im neuen Detektor-Typ: Sie kreisen erst um Magnetfeldlinien (links), danach werden sie im Halbkreis geführt und je nach Impuls nach oben oder unten abgelenkt.

Die fundamentalen Gesetze der Physik lassen sich anhand von Neutronenzerfällen studieren. An der TU Wien wurde nun der „R Kreuz B-Detektor“ entwickelt, der in zwei Jahren in Betrieb gehen soll.Mehr


Dienstag, 2014-10-21

TU Wien: Starthilfe für das Studium mit AKMATH

AKMATH

Mathematik ist eine wesentliche Grundlage für nahezu alle Studien der TU Wien. Der Auffrischungskurs Mathematik (AKMATH) bietet allen StudienbeginnerInnen eine Auffrischung in kurzer Zeit und erleichtert so den reibungslosen...Mehr


Montag, 2014-10-20

Gewinnen durch Verlust

Zwei kreisförmige Raman-Laser werden aneinander gekoppelt und durch eine Licht-Faser mit Energie versorgt (sh. gelbe Linie).

Ein scheinbar widersinniges Verhalten von Lasern, das an der TU Wien vorhergesagt worden war, konnte nun in einem neuen Experiment bestätigt werden, wie das Fachjournal „Science“ berichtet.Mehr


Dienstag, 2014-10-14

Immer der richtige Dreh

Analyse, Regelung und Überwachung von Drehschwingungen

Methoden der TU Wien eröffnen neue Möglichkeiten für die Beherrschung unerwünschter Schwingungen in Antriebssystemen. Auf der Messe SPS IPC Drives in Nürnberg werden die bereits praxiserprobten Methoden erstmals einem breiten...Mehr


Montag, 2014-10-13

Einfach mobil per Handy-App: Jetzt anmelden

Die neue smile-App für einfachere Mobilität

Eine App für viele Mobilitäts-Angebote: Die Smartphone-App „smile“ vereint eine Vielzahl von Mobilitäts-Angeboten. Für die Testphase können Sie sich ab sofort anmelden!Mehr


Dienstag, 2014-10-07

Neues K-Projekt: Wissenschaft für die chemische Industrie

Wissenschaftliche Erkenntnisse für bessere industrielle Produktion - das COMET-Projekt imPACts startet.

Chemische Prozesse zuverlässig analysieren, genau verstehen und zielgerichtet verbessern: Forschungseinrichtungen und Industriebetriebe schließen sich im COMET-Projekt „imPACts“ zusammen. Eröffnet wird das Projekt am 13. Oktober.Mehr


Montag, 2014-10-06

Nanopartikel brechen die Symmetrie des Lichts

Ein Goldpartikel wird angestrahlt und sendet dann seinerseits Licht in eine Glasfaser - und zwar nur in die gewünschte Richtung.

An Glasfasern gekoppelte Teilchen senden Licht gezielt nach links oder rechts. An der TU Wien gelang das durch eine ungewöhnliche Kopplung von Polarisation und Ausbreitungsrichtung. Mehr


Mittwoch, 2014-10-01

Das Weltmeisterhaus LISI in der Blauen Lagune

Vor einem Jahr gewann das Solarhaus „LISI“ den „Solar Decathlon“ in Kalifornien. Nun hat es in der Blauen Lagune in Wiener Neudorf eine neue Heimat gefunden. Am 1. Oktober wurde das Weltmeisterhaus offiziell eröffnet.Mehr


Dienstag, 2014-09-30

Smartphone-App der TU Wien deckt Malware-Gefahren auf

Andrubis: Die Sicherheits-Analyse-App der TU Wien

Mit „Andrubis“, entwickelt vom IT-Sicherheits-Team der TU Wien, kann man nun risikolos untersuchen, welche Apps gefährlich sein könnten.Mehr


Montag, 2014-09-29

Korkenzieher-Elektronen: Landau-Zustände im freien Raum

Eine speziell geformte Maske wandelt eine Elektronenwelle in Strahlen mit Drehimpuls um.

In starken Magnetfeldern können Elektronen merkwürdige Zustände annehmen. Was sonst nur in Festkörpern vorkommt erzeugte man an der TU Wien nun direkt in einem korkenzieherförmigen Elektronenstrahl.Mehr


Artikel 1 bis 10 von 1179

1

2

3

4

5

6

7

vor >