Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Christian Doppler Labors

CD-Labors werden an Universitäten oder außeruniversitären Forschungsinstitutionen für maximal sieben Jahre eingerichtet. Rund um eine(n) talentierte(n) meist jüngere(n) Wissenschaftler_in arbeitet eine Forschungsgruppe im Bereich anwendungsorientierter Grundlagenforschung an der Lösung industrieller Probleme.

  • Anthropogene Ressourcen (E166 Franz Winter, E226 Johann Fellner): 2012-2019, Link
  • Application Oriented Coating Developement (E308 Paul Mayrhofer): 2011-2018, Link
  • Grenzflächen in metallgestützten elektrochemischen Energiewandlern (E164, Alexander Opitz gemeinsam mit FZ Jülich): 2015-2021, Link
  • Hochleistungs TCAD (E360, Josef Weinbub): 2015-2022, Link
  • Innovative Regelung und Überwachung von Antriebssystemen (E325, Christoph Hamtner): 2017-2024, Link
  • Lebensdauer und Zuverlässigkeit von Grenzflächen in komplexen Mehrlagenstrukturen der Elektronik (E164, Golta Kathibi): 2015-2022, Link
  • Mechanistische und physiologische Methoden für leistungsfähigere Bioprozesse (E166, Christoph Herwig): 2013-2020, Link
  • Modellbasierte Prozessregelung in der Stahlindustrie (E376, Andreas Kugi): 2014-2020, Link
  • Modellintegrierte Intelligente Produktion (E188, Manuel Wimmer): 2017-2023, Link
  • Optimierte Expression von Kohlenhydrat-aktiven Enzymen (Astrid Mach-Aigner, 166): 2016-2023, Link
  • Photopolymere in der digitalen und restaurativen Zahnheilkunde (E163, Robert Liska und E308, Jürgen Stampfl): 2012-2019, Link
  • Präzisionstechnologie für automatisierte In-Line Messtechnik (E376, Georg Schitter): 2015-2022, Link
  • Thermoelektrizität (E138, Ernst Bauer): 2013-2020, Link
  • Zuverlässige Drahtlose Konnektivität für eine Gesellschaft in Bewegung (Stefan Schwarz, E389): 2016- 2022, Link

Christian Doppler Forschungsgesellschaft, Link