Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Berufsaussichten

Aufgrund der starken industriellen Nachfrage bei gleichzeitig kleinen Hörerzahlen gehören AbsolventInnen materialwissenschaftlicher Studien in Österreich zu den gefragtesten AkademikerInnen.

Die AbsolventInnen sind einsetzbar für unterschiedliche Aufgaben in materialwissenschaftlich/werkstofftechnisch tätigen Betrieben, z.B. Forschung und Entwicklung, Produktion, Labor, Beratung und Qualitätssicherung. Die chemische Ausbildung versetzt AbsolventInnen in die Lage, gemeinsam mit ChemikerInnen und PhysikerInnen materialwissenschaftliche Probleme zu lösen.

Mögliche Arbeitgeber sind

  • Materialwissenschaften in universitären und außeruniversitären Forschungsstätten,
  • Industrielle F&E (Automobilindustrie, Schienenfahrzeugindustrie, Luft- und Raumfahrtindustrie, Militärwesen, Energieversorgung)
  • Werkstoffherstellung, -Verarbeitung in Werkstoffindustrie;
  • Patentwesen

Typische Arbeitsgebiete

  • Entwicklung neuer Werkstoffe
  • Prozesstechnik in der Halbleiterindustrie
  • Werkstoffauswahl
  • Produktionsentwicklung
  • Qualitätssicherung und -kontrolle
  • Werkstoffprüfung, Sachverständigentätigkeit
  • Innovationsmanagement
  • Ressourcenmanagement, Recyling, Umwelttechnik

 

 

Job-Börse TU Career Center

 

Auf der Job-Börse des TU-Career Centers finden Sie Stellenangebote für Materialwissenschaftler und Materiwlawissenschaftlerinnen.