Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Werkstoffe als Motor für Innovationen

Die Materialwissenschaft ist ein stark fachübergreifendes Gebiet. Chemische und physikalische Aspekte finden sich im Bereich der Synthese, der Untersuchung der Mikrostruktur und Bestimmung der physikalischen und chemischen Eigenschaften von Materialien. Die Anwendungsfelder der Materialwissenschaft liegen vor allem im Maschinenbau, Bauwesen und in der Elektrotechnik, wodurch ein starker Bezug zu diesen Fachgebieten im Rahmen der materialwissenschaftlichen Ausbildung gegeben ist. Ein großer Teil neuentwickelter innovativer Produkte macht sich Forschungsergebnisse der Materialwissenschaft zunutze.


Die TU Wien als Österreichs größte Technische Universität erforscht innovative Materialien mit besonderem Schwerpunkt auf folgenden Gebieten:

Schwerpunkte der Forschung

Materialchemie und chemische Werkstofftechnologie
Physik der kondensierten Materie


Werkstoffe für den Maschinenbau


Werkstoffe der Elektrotechnik
Werkstoffe im Bauingenieurwesen