Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Masterstudien Vermessung und Geoinformation

Studienkennzahlen

E 066 421 - Masterstudium Geodäsie und Geoinformation
E 066 200- Internationales Masterstudium Cartography
Studiendauer 4 Semester
Umfang 120 ECTS
Abschluss

Diplom-Ingenieur
Master of Science
Studienpläne

Geodäsie und Geoinformation
Internationales Masterstudium Cartography

Masterstudium Geodäsie und Geoinformation

Qualifikationsprofil

Voraussetzung für das Masterstudium „Geodäsie und Geoinformation“ ist der Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums. Fachlich jedenfalls in Frage kommend ist ein Bachelorstudium „Geodäsie und Geoinformatik“. Es werden aber auch Absolvent_innen von Bachelor-, FH-Bachelor-, Master- oder Diplomstudien benachbarter technischer oder naturwissenschaftlicher Disziplinen zugelassen. Diese Studien müssen an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung absolviert worden sein und dem Bachelorstudium in Hinblick auf Umfang und facheinschlägigem Niveau entsprechen.

Inhalte

Vor dem Hintergrund wachsender Herausforderungen in den Bereichen Ressourcenmanagement, Entwicklung des urbanen und natürlichen Raums, Umweltschutz und Klimawandel benötigt unsere moderne Gesellschaft verlässliche Informationen über die zugrundeliegenden Prozesse und deren Wechselwirkungen. Daher fällt der Fähigkeit, räumliche Daten zu erfassen, zu modellieren, zu verknüpfen und der Gesellschaft zu vermitteln eine Schlüsselrolle zu. Das Masterstudium Geodäsie und Geoinformation wird dieser Herausforderung durch eine vertiefte Ausbildung gerecht, die es den Absolvent_innen ermöglicht, leitende Funktionen in Behörden und Betrieben einzunehmen, welche mit der Erfassung, Verarbeitung und Kommunikation raumbezogener Information oder der Entwicklung von Software und Instrumenten für diese Zwecke befasst sind, IngenieurkonsulentIn für Vermessungswesen zu werden, oder mit einem aufbauenden Doktoratsstudium eine weitere wissenschaftliche Vertiefung anzustreben.

Abschluss

Das Masterstudium schließt durch eine Gesamtprüfung, die sich aus Lehrveranstaltungsprüfungen vor Einzelprüfer_innen, der Abfassung und positiven Beurteilung der Masterarbeit und einer kommissionellen Gesamtprüfung zusammensetzt, ab. Den Absolvent_innen wird der akademische Titel DiplomingenieurIn der technischen Wissenschaften (DI oder Dipl.-Ing.), international vergleichbar mit dem Master of Science (MSc), verliehen.

Studienbedingungen

Aufgrund der relativ geringen Zahl von Studierenden bestehen optimale Studienbedingungen. Gearbeitet wird in kleinen, überschaubaren Gruppen mit direkten und persönlichen Kontakten zwischen den Studierenden, wissenschaftlichen Assistent_innen und Professor_innen. Die Ausstattung der Institute ist gut bis sehr gut, mit einem Schwergewicht auf den neuesten Entwicklungen der terrestrischen und satellitengestützten Messtechnik sowie des Laserscannings.

Ausland und Praktika

Viele Studierende wollen schon während des Studiums praktische Kenntnisse erwerben und vertiefen. Solche Praktika können insbesondere bei Ingenieurkonsulent_innen, Vermessungsämtern oder  Energieversorgungsunternehmen absolviert werden. In jüngster Zeit nehmen etwa 20 – 30 % der Studierenden eines Jahrgangs die Möglichkeit wahr, ein oder zwei Semester im Ausland zu studieren.

Berufsbilder und -aussichten

Absolvent_innen sind Fachleute mit akademischer Qualifikation und technischer Erfahrung, die auf wissenschaftlicher Basis lokale, regionale oder globale Vermessungen ausführen und räumliche Daten verwalten, verarbeiten und präsentieren. Es bestehen ausgezeichnete Berufsaussichten.

Internationales Masterstudium Cartograhy

Ablauf des Studiums

Das Internationale Masterstudium Cartography wird gemeinsam von den Technischen Universitäten in München, Wien und Dresden angeboten. Jeder Studierendemuss dabei an jeder beteiligten Universität ein Semester absolvieren, wobei die Reihenfolge vorgegeben ist. Das vierte Semester zur Abfassung der Masterarbeit kann an einer beliebigen der drei Partneruniversitäten verbracht werden. Das Studium ist vollständig englischsprachig.

Vorraussetzungen

Vorraussetzung ist ein positiv abgeschlossenes, in- oder ausländisches Bachelorstudium aus den Bereichen Kartographie, Geographie, Geodäsie, Geoinformatik und anderen facheinschlägigen Richtungen – dazu zählt natürlich auch das TU-Bachelorstudium „Geodäsie und Geoinformatik“. Achtung: Die Qualifikationsvoraussetzung ist gegenüber der Technischen Universität München nachzuweisen, d.h. dieses Studium kann nicht wie reguläre nationale Studien an der Technischen Universität Wien von Studienbeginner_innen inskribiert werden! Neben dem fachlichen Interesse ist auch Mobilitätsbereitschaft eine Vorraussetzung, da jedes Semester an einer anderen Universität verbracht werden muss.

Inhalte

Durch die Zusammenarbeit der drei Partneruniversitäten wird eine umfassende Behandlung kartographischer Inhalte ermöglicht. Kernelement ist dabei die Kommunikation raumbezogener Inhalte, die sowohl theoretisch- wissenschaftlich als auch praktisch behandelt wird. Methoden zur Erstellung klassischer statischer Karten werden ebenso abgedeckt wie Location-Based Services, mobile Kartographie, Internet-Kartographie und GIS-basierte Geodatengeneralisierung und -visualisierung.

Abschluss

Das Studium wird mit dem akademischen Titel „Master of Science“ („MSc“) abgeschlossen, welcher von den drei Partneruniversitäten gemeinsam vergeben wird.

Studienbedingungen

Aufgrund der relativ geringen Zahl von Studierenden bestehen optimale Studienbedingungen. Gearbeitet wird in kleinen, überschaubaren Gruppen mit direkten und persönlichen Kontakten zwischen den Studierenden, wissenschaftlichen Assistent_innen und Professor_innen.

Berufsbilder und -aussichten

Absolvent_innen sind Fachleute mit akademischer Qualifikation und technischer Erfahrung, die auf wissenschaftlicher Basis raumbezogene Daten organisieren, analysieren, modellieren, kartographisch aufbereiten und vermitteln können. Durch die englischsprachige Ausbildung ist ein internationaler Einsatz begünstigt. Es bestehen auf Grund einer hohen Nachfrage nach Absolvent_innen gute Berufsaussichten.

Website

Ausführliche Informationen zu diesem Studium sind auf der Website cartographymaster.eu zu finden.

Kontakte und Standorte

Studiendekan

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Robert Weber
T +43-1-58801-12865
E robert.weber@tuwien.ac.at

Studierendenvertretung

Fachschaft Vermessung und Geoinformation
T +43-1-58801-49552
E fsgeod.tuwien@gmail.com
http://www.fsgeod.at

Gußhausstrasse 27–29 | 1040 Wien
Raum 0302 | Bereich CB | Stiege 2 | Stock 3

Standorte

Zur Fachrichtung gehören 7 Forschungsgruppen (FG), welche zusammen das Department für Geodäsie und Geoinformation (E120) bilden. Alle befinden sich am Standort Gußhausstraße, wo auch die meisten der für diese Studienrichtung wichtigen Hörsäle situiert sind.

  • FG Fernerkundung
  • FG Geoinformation
  • FG Geophysik
  • FG Höhere Geodäsie
  • FG Ingenieurgeodäsie
  • FG Kartographie
  • FG Photogrammetrie