Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Informationen zum Studium für ...

Studienanfänger

Vorlesungs- und Ferialzeiten im Studienjahr 2016/17 finden Sie hier.

Vorlesungsbeginn am Montag, 3. Oktober 2016

  • Welcome Day Mathematik ab 8:30 Uhr im Nöbauer Hörsaal (FH HS 8 im TU Freihaus, Turm B gelb, 2. Stock): Begrüßung durch Dekan und Studiendekan, Informationen zum Studium, Vorstellung der Mathematik-Institute
  • Die Fachschaft Technische Mathematik veranstaltet das Erstsemestrigen-Tutorium, welches ebenfalls am 3. Oktober 2016 im Anschluss stattfindet.
  • Die ersten Mathematik-Vorlesungen:  Die Vorlesung aus Linearer Algebra und Geometrie 1 sowie Analysis 1 beginnen am Dienstag, 4. Oktober 2016 um 8 Uhr bzw. 9 Uhr, jeweils im Nöbauer Hörsaal (FH HS 8 im TU Freihaus, Turm B, 2. Stock).

Empfehlungen für Quereinsteiger

Da die beiden großen Grundvorlesungsketten (Analysis 1,2,3 bzw. Lineare Algebra 1,2) jeweils nur im Wintersemester beginnen, führt ein Quereinstieg im Sommersemester ohne entsprechende Vorbildung fast zwangsläufig zu einer Studienzeitverlängerung. Um die Zeit dennoch sinnvoll zu nützen, wird die Absolvierung folgender Lehrveranstaltungen empfohlen:

  • Anwendungsgebiete der Mathematik  3,0 VO (1,0 ECTS)
  • Einführung in das Programmieren für TM  4,0 VU (6,0 ECTS)
  • Computermathematik 3,5 VU (5,5 ECTS)

Weitere Informationen für schiefsemestrige Studierende finden Sie in den jeweiligen Studienplänen.

Bachelorstudien

Derzeit gibt es an der TU Wien drei Mathematik-Bachelorstudien, nämlich

  • Technische Mathematik
  • Statistik und Wirtschaftsmathematik
  • Finanz- und Versicherungsmathematik

Die Studiendauer beträgt jeweils sechs Semester. Alle drei Studien werden in den ersten beiden Semestern gemeinsam geführt, eine Aufspaltung erfolgt erst ab dem dritten Semester. Ein Wechsel zwischen den Bachelorstudien ist daher im ersten Studienjahr noch problemlos möglich.

Studierende, die eines der beiden alten Bachelorstudien (Studienplan 2006) Mathematik in Technik und Naturwissenschaften oder Mathematik in den Computerwissenschaften begonnen haben, können dieses noch bis zum 30. September 2016 abschließen.

Masterstudien

Seit Oktober 2012 gibt es an der TU Wien die nachstehenden drei Mathematik-Masterstudien mit einer Regelstudiendauer von jeweils 4 Semestern:

  • Technische Mathematik
  • Statistik - Wirtschaftsmathematik
  • Finanz- und Versicherungsmathematik

Studierende, die eines der älteren Masterstudien (Studienplan 2006, ausgenommen das Masterstudium Finanz- und Versicherungsmathematik) begonnen haben, können dieses noch bis zum 30. September 2016 abschließen.

Zulassung zum Masterstudium

Im Allgemeinen ist der Abschluss eines einschlägigen oder nahestehenden Bachelorstudiums Voraussetzung zur Zulassung zum Masterstudium. Die mathematischen Bachelorstudien an der TU Wien berechtigen jedenfalls zu allen Masterstudien der Technischen Mathematik. Nähere Informationen finden Sie hier.

Doktorat

Das Doktoratsstudium ist auf eine Regelstudiendauer von 6 Semestern ausgerichtet und umfasst die Absolvierung von Lehrveranstaltungen zur wissenschaftlichen Vertiefung (siehe Richtlinien), das Verfassen einer Dissertation sowie die Dissertationsverteidigung.

Zulassungsvoraussetzung für das Doktoratsstudium ist laut Studienplan der Abschluss eines fachlich einschlägigen an der TU Wien eingerichteten Diplom- oder Masterstudiums, oder eines fachlich einschlägigen, nach Inhalt und Umfang gleichwertigen Studiums. Nähere Informationen finden Sie hier.

Lehramt Mathematik und Darstellende Geometrie

Seit Oktober 2012 wird an der TU Wien nur mehr das Lehramtsstudium für das Unterrichtsfach Dartstellende Geometrie angeboten. Alle anderen Lehramtsstudien können nicht mehr begonnen, sehr wohl aber noch abgeschlossen werden.

  • LA DG alt: Wenn Sie das Unterrichtsfach Darstellende Geometrie nach dem alten Studienplan abschließen, beachten Sie die aktuelle Äquivalenzliste 2016.