Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Entwicklungsplanung

Die TU Wien (TUW) verfolgt das Ziel, ihr Profil vor dem Hintergrund sich ändernder politischer und gesellschaftlicher Rahmenbedingungen zu stärken und weiterzuentwickeln. Wichtigster universitätsweiter Strategieprozess ist dabei die Erstellung des Entwicklungsplanes der TUW. Für die Gestaltung des Prozesses der Entwicklungsplanung lässt das Gesetz einigen Spielraum. Das Rektorat der TUW hat 2014/15 für den Entwicklungsplan 2016+ einen Ansatz gewählt, der über die Vorgaben des UG (Stellungnahme des Senats und Genehmigung durch den Universitätsrat) hinausgeht und eine weitergehende Partizipation aller betroffenen Personengruppen ermöglicht: Der Prozess bezieht die Dekane, die Abteilungsleitungen sowie Interessensgruppen mit ein und Senat und Universitätsrat haben die Möglichkeit - über ihre gesetzliche Aufgabe hinaus - an der Erarbeitung des Entwicklungsplans teilzunehmen. Da der Entwicklungsplan einerseits Grundlage für den Entwurf der Leistungsvereinbarung ist und andererseits die Qualitätsziele aus den strategischen Zielen des Entwicklungsplans abgeleitet sind, ist durch den breiten partizipativen Prozess sichergestellt, dass die Qualitätssicherungsstrategie der TUW von allen Verantwortlichen getragen wird.

Das Qualitätsmanagementsystem (gemäß § 14 UG) der TU Wien soll die strategische Planung des Rektorats begleiten und unterstützen, insbesondere bei der Schwerpunktsetzung in Forschung und forschungsgeleiteter Lehre.