Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen

Rechtliche Grundlagen für die Tätigkeit des AKG

Sämtliche universitätsrelevanten Gesetze können für die Umsetzung des Gleichbehandlungs- oder Frauenförderungsgebots zum Tragen kommen.

BASIS aller Gleichstellungs- und Frauenförderungsmaßnahmen sind v.a. die Grundregelungen der österreichischen Verfassung, die mit den EU-Regelungen für Gender Mainstreaming konform gehen: Artikel 7 Abs 2 und 3 Bundes-Verfassungsgesetz erklären Geschlechtergleichstellungsmaßnahmen als übereinstimmend mit dem Gleichheitsgrundsatz (Details).

Im engeren Sinn ist die Tätigkeit des AKG in den folgenden Rechtsgrundlagen festgeschrieben

 

Zur Hilfe und weiteren Recherche: