Technische Universität Wien
> Zum Inhalt
2017-10-16 [

Silvia Spitaler

 | Universitätsbibliothek ]

"Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek" an der Universitätsbibliothek der TU Wien

Das größte Literaturfestival Österreichs findet wieder vom 16. bis 22. Oktober 2017 statt.

Eine Woche lang wird in vielen österreichischen Bibliotheken ein vielfältiges und attraktives Veranstaltungsprogramm geboten und das Lesen gefeiert. Auch die Universitätsbibliothek der Technischen Universität Wien wird sich wieder daran beteiligen und bietet von Montag bis Donnerstag ein interessantes Programm, bestehend aus Lesungen, Vorführungen und Vorträgen. Die Veranstaltungen finden im 5. Stock der Bibliothek (Resselgasse 4, 1040 Wien) statt und beginnen um 19.00 Uhr. Der Besuch ist gratis.

Das Programm:

Montag, 16. Oktober:
Florian Aigner: Der Zufall, das Universum und du

Florian Aigner studierte am Institut für theoretische Physik der TU Wien, nach seiner Promotion wechselte er von der Forschung zum Wissenschaftsjournalismus. Ausgehend von seiner wissenschaftlichen Heimat, der Quantentheorie, spezialisierte er sich auf die Gebiete der Wissenschaftsvermittlung und -erklärung mit dem Hauptaugenmerk der Widerlegung unwissenschaftlicher Behauptungen.
In "Der Zufall, das Universum und du" geht Florian Aigner auf einer Reise von der Physik über die Biologie bis zur Psychologie der Frage nach, welche Bedeutung der Zufall für unser Leben besitzt.
www.florianaigner.at

Dienstag, 17. Oktober:
Ille C. Gebeshuber: Wo die Maschinen wachsen

Ille Gebeshuber vom Institut für Angewandte Physik der TU Wien ist Expertin für Nanotechnologie, Biomimetik und Tribologie. In ihrem Buch "Wo die Maschinen wachsen" gibt sie einen Einblick darin, wie im Dschungel lebensverändernde Lösungen gefunden werden können und wie Phänomene der Natur erfolgreich auf die Technik übertragen werden können. Ille Gebeshuber wird dabei auch ihre allerneuesten Forschungen im malayischen Regenwald einfließen lassen.
www.iap.tuwien.ac.at

Mittwoch, 18. Oktober:
Peter Klien: Reporter ohne Grenzen

Peter Klien arbeitet als Pressesprecher der "Österreichischer Bibliothekenverbund und Service GmbH (OBVSG)", doch mittlerweile ist er durch seine Rolle als Reporter, der mit harmlosen Fragen Prominente und Politiker aufs Glatteis führt, ein wesentlicher Bestandteil der Sendung "Willkommen Österreich" im Fernsehen. Mitte November startet sein neues Programm im Wiener Rabenhoftheater, und für "Österreich liest" wird er uns erste Einblicke darin gewähren. Freuen Sie sich auf einen Abend mit einem knallharten Typen, der alle Pointen butterweich serviert.
www.peterklien.at
(Anmeldung erforderlich unter: veranstaltung@tuwien.ac.at oder +43-1-58801-44186)

Donnerstag, 19. Oktober:
Eva Bauer: Wieden – Geschichten und Anekdoten | Vom Freihaus bis zum Stadtpalais

Anlässlich des 30. Geburtstages unseres Bibliotheksgebäudes wollen wir auch einen Blick auf die unmittelbare Bezirksumgebung werfen: Wie gut kennen Sie den 4. Wiener Bezirk? Wetten, dass Ihnen Eva Bauer, Autorin des Buches "Wieden – Geschichten und Anekdoten | Vom Freihaus bis zum Stadtpalais", noch etwas Neues über Wieden berichten kann?
In ihrem Vortrag wird Eva Bauer den Schwerpunkt auf die Technische Universität und deren Umgebung legen.