Technische Universität Wien
> Zum Inhalt
2017-12-21 [

Petra Rössner

]

FFG: Innovationsscheck mit Selbstbehalt

Innovative Vorhaben im Sinne des Innovationsschecks mit Selbstbehalt sind Projekte, welche den State-of-the-Art erweitern und das Potenzial des Unternehmens im Hinblick auf neuartige Dienstleistungen oder Produktentwicklungen vorantreiben.

   

 

Ab 2.1.2018 steht Klein- und Mittelunternehmen eine neue Programmlinie für den Einstieg in kontinuierliche Forschungs- und Innovationstätigkeit zur Verfügung; der Innovationsscheck mit Selbstbehalt.

Die Antragsstellung erfolgt durch ein Klein- und Mittelunternehmen (KMU) mit Betriebsstätte und/oder Forschungsstandort in Österreich im eCall der FFG gemeinsam mit dem unterschriebenen und bewertbaren Angebot der einlöseberechtigten Forschungseinrichtung (FE) bei der der Scheck eingelöst werden.

Der Innovationsscheck mit Selbstbehalt wird in der Höhe von bis zu € 10.000,- ausgestellt. In diesem Spektrum ist der Scheck individuell nutzbar. Die Förderquote beträgt 80 %. Um den € 10.000,- Innovationsscheck in voller Höhe nutzen zu können, sind Projektkosten in der Höhe von € 12.500,- erforderlich. Kosten unter € 12.500,- werden aliquot unterstützt. z. B. Projektkosten in der Höhe von € 10.000,- werden mit € 8.000,- gefördert (Förderquote 80 %).


Bitte beachten Sie - als Mitarbeiter_in TU Wien - , dass die Forschungseinrichtung laut FFG-Richtlinie im Fall eines negativen Prüfergebnisses das finanzielle Risiko trägt und daher keine Vergütung des Innovationsschecks  erfolgt. Kontaktieren Sie daher bitte  im Vorfeld das Vertragsservice im Forschungs- und Transfersupport falls Sie einen Innovationsscheck bearbeiten wollen.

 

Bewilligungsrate: 90-100%
Förderquote: 80%
Laufzeit: max. 12 Monate
Unternehmenskooperation: J

English version of
application forms: No
application guidelines: No

 

https://www.ffg.at/content/faq-innovationsscheck-mit-selbstbehalt-ab-2018

 

Kontaktdaten FFG:

Innovationsscheck-Hotline
T 05/7755-5000
innovationsscheck@ffg.at

 

Ansprechperson TU Wien:

DI Petra Rössner
T 01/58801-415240
petra.roessner@tuwien.ac.at