Technische Universität Wien
> Zum Inhalt
2018-05-16 [

Florian Aigner

 | PR und Marketing ]

Goldene Ehrennadel für Prof. Gerfried Zeichen

Die Österreichische Wirtschaftskammer zeichnete den TU-Forscher für seine Verdienste um die Wirtschaft aus.

Gerfried Zeichen (links) mit Ehefrau und WKO-Präsident Leitl.

Gerfried Zeichen ist emeritierter Universitätsprofessor am Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik (ACIN) der TU Wien. Ihm war es immer wichtig, Wissenschaft und Wirtschaft zu verbinden – und so hat seine Karriere nicht nur wissenschaftliche Erfolge in der industriellen Grundlagenforschung vorzuweisen, Gerfried Zeichen hatte darüber hinaus auch verschiedene Führungspositionen in der Industrie inne, u.a. bei der Carl Zeiss AG und der Steyr-Daimler-Puch AG (heute Magna).

Für seine Verdienste um die österreichische Wirtschaft wurde Gerfried Zeichen am 2. Mai 2018 von der österreichischen Wirtschaftskammer mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Sie wird für außerordentliche Verdienste um die österreichische Wirtschaft, das Land und seine Menschen verliehen. Übergeben wurde der Preis vom WKÖ-Präsidenten Christoph Leitl persönlich.

Gerfried Zeichen wies bei der Preisverleihung darauf hin, wie wertvoll das in der Wissenschaft erworbene Wissen für die Wirtschaft ist: In der österreichischen Wirtschaft braucht man mehr „Komplexkönner“, die von technischen Universitäten ausgebildet werden – davon ist Zeichen überzeugt. Zu diesem Thema veröffentlichte er bereits ein Buch mit dem Titel „Ingenieure an die Schalthebel“.

Mehr zu Gerfried Zeichens Buch

Foto: WKÖ/Leithner