Technische Universität Wien
> Zum Inhalt
2003-03-20 [

Werner Sommer

]

Selbsthilfe statt Nachhilfe

Die Technische Universität (TU) Wien will - gemeinsam mit ihren Partnern Philips, mobilkom austria und Raiffeisen - SchülerInnen für Mathematik, Physik und Chemie begeistern und damit Lust auf eine technische Berufsausbildung machen. Dazu wurde das Portal www.yo-einstein.at ins Leben gerufen.

Wien (TU). - Die Website www.yo-einstein.at definiert sich als "eine neue Mathematik-, Physik- und Chemiewelt, die von SchülerInnen regiert wird. Eine neue Dimension, die zwischen den Zahlen, Formeln und Experimenten entdeckt werden soll." So ist es auf der Einstiegsseite zu lesen. "Ein unlösbares Mathebeispiel? Unverständliche Chemie-Formeln? Poste dein Problem!"

Die Problemlösungen sollen von den NachwuchsnobelpreisträgerInnen kommen: "Macht dir Mathematik, Physik und Co eigentlich Spaß? Dein Notendurchschnitt kann sich sehen lassen? Dann surf die Site, such dir Fragen deiner MitschülerInnen, die du beantworten kannst oder stell ein Tutorial von dir online. Denn dafür gibt's Punkte. Je mehr Punkte du hast, desto höher steigst du auf in der Community. Und das wird natürlich belohnt. Regelmäßig wird es Preise zu gewinnen geben und diesen Monat gleich doppelt!"

TU-Professor Heinz Oberhummer, der Moderator des Physik-Channels, streut Rosen: "Die neue Website ist ein geglücktes, innovatives Experiment. Meines Wissens gibt es bis jetzt keine Site in Europa, die eine solche Kombination gewagt und umgesetzt hat."

Die Site gliedert sich in drei große Bereiche: * Die drei Fachbereiche Mathe, Physik und Chemie (moderiert von TU-WissenschafterInnen * Infos zu technisch-naturwissenschaftlichen Studien * Infos zum Yo!Einstein-Event am 26. Mai (9 - 15 h) im Technischen Museum (TMW); beim ersten Yo!Einstein-Event im Vorjahr haben 3.500 SchülerInnen das TMW gestürmt;

Als Lohn für die Arbeit winken den SchülerInnen tolle Preise. Wer sich bis zum 15.04.2003 registriert, hat die Chance ein GPRS Outdoor-Handy in coolem Winterweiß (zur Verfügung gestellt von mobilkom austria) oder eine von 100 metronet-Prepaid Cards für mobilen und drahtlosen Internetzugang zu gewinnen! Zusätzlich gibt es für das beste Tutorial den Philips MP3-CD Player EXP 501.

Download von Albert & Mileva Einstein, Logo, Plakat und Screenshot unter:
http://www.tuwien.ac.at/zv/pr/download