Technische Universität Wien
> Zum Inhalt
2008-07-29 [

Nicole Schipani

]

Architekturjahr 2008

2008 steht ganz im Zeichen von Architektur. Zahlreiche Veranstaltungen wie Vorträge, Ausstellungen, Symposien, Führungen und Diskussionsveranstaltungen finden in ganz Wien statt. Neben Förderprogrammen gibt es zwei neue Stiftungsprofessuren – eine an der TU Wien und eine an der Akademie der bildenden Künste.

li.: Peter Skalicky, re.: Rudolf Schicker

Die Stiftungsprofessuren unterstützen bei dem Bestreben, die Zusammenarbeit mit den Architekturuniversitäten zu intensivieren.  „Eine Kooperation mit den Universitäten bei Fragen wie Gestaltung oder Benchmarking sowie eine weitere Vertiefung der Grundlagenforschung zum Thema Architektur liefert den fachlichen Hintergrund für qualifizierte Entscheidungen“, so  DI Rudolf Schicker, Stadtrat für Stadtentwicklung und Verkehr.

Die Stiftungsgastprofessuren sollen ab dem Wintersemester 2008/2009 auf eine Dauer von drei Jahren eingerichtet werden. Es werden jene Themen gefördert, die auf Profile und Schwerpunkte der einzelnen Universitäten abzielen. Die Kosten für die beiden Stiftungsgastprofessuren betragen für drei Jahre rund EUR 600.000. Sie werden aus dem Budget der Stadt Wien finanziert.  

Stiftungsgastprofessur „Stadtkultur und öffentlicher Raum“


„Die Stiftungsgastprofessur "Stadtkultur und öffentlicher Raum" wird sich mit den Themenfeldern "Soziale Räume in der Stadt", "Öffentlicher Raum und Standortentwicklung" und "Inszenierung der Stadträume" in Forschung und Lehre beschäftigen. Sie vernetzt die entsprechenden Kompetenzen an der TU Wien und bildet einen Brückenkopf zwischen Wissenschaft und Stadt“, erläutert Rektor Peter Skalicky.

Aufgrund der unterschiedlichen Aspekte, die beleuchtet werden sollen, ist eine personell wechselnde Stiftungsgastprofessur vorgesehen. Die Besetzung der Professur soll jeweils für ein oder zwei Semester erfolgen. So kann dem Ziel einer inhaltlichen Akzentsetzung des öffentlichen Raums in Wien und anderen europäischen Metropolen am besten entsprochen werden.

„Die Einrichtung dieser Stiftungsgastprofessur und eines entsprechenden Schwerpunkts an der Fakultät für Architektur und Raumplanung ist auch ein Baustein im Projekt "TU Univercity 2015". Das Projekt sieht unter anderem vor, die zentrale Lage zu nützen und sich gegenüber dem Umfeld zu öffnen. Die Stiftungsgastprofessur wird hierzu einen wichtigen Beitrag leisten“, so Skalicky.

Nähere Informationen zum Architekturjahr finden Sie hier.