Technische Universität Wien
> Zum Inhalt
2009-03-18 [

Sibylle Kuster

]

"FIT-IT: Die Bedeutung von Innovation"

Im Rahmen der FFG Veranstaltung "FIT-IT: Die Bedeutung von Innovation" wurden am 4. März 2009 im Technischen Museum die besten FIT-IT Forschungsprojekt-Anträge aus dem Jahr 2008 prämiert. In der Programmlinie "Embedded Systems" ging als Siegerprojekt das Forschungsvorhaben CLIC (Closed-Loop Integration of Cognition, Communication and Control) hervor.

v.l.n.r.: Dipl.Phys. Kerstin Zimmermann (BMVIT), Dr. Stefan Poledna, Dr. Martin Schlager (beide TTTech Computertechnik AG), Prof. Dr. Andreas Kugi, Dr. Knut Graichen (beide TU Wien, Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik), Mag. Martina Sebastian (TTTech Computertechnik AG), DI Georg Niklfeld (FFG), Mag. Sibylle Kuster (TU Wien, Institut für Technische Informatik) Foto: economyaustria - Andy Urban

Neben dem Koordinator TTTech Computertechnik AG und der Universität Klagenfurt (Institut für Vernetzte und Eingebettete Systeme) sind am CLIC Projekt zwei Institute der TU Wien, nämlich das Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik und das Institut für Technische Informatik, federführend beteiligt.
Das CLIC Projekt mit seiner Laufzeit von 24 Monaten (Projektstart: 1. Januar 2009) verfolgt die Integration von Echtzeitbilderfassung und adaptiver Bewegungssteuerung basierend auf synchroner Kommunikation. Die kombinierte Anwendung dieser Bereiche erlaubt die Umsetzung neuer innovativer Regelungsstrategien und Sicherheitsmechanismen sowie die Steigerung der
Ressourcen- und Energieeffizienz von industriellen Produktionsanlagen und Produkten.

Nähere Informationen finden Sie unter http://www.ffg.at/content.php?cid=435&sid=269