Technische Universität Wien
> Zum Inhalt
2010-12-07 [

Werner F. Sommer

 | Presseaussendung 86/2010 ]

Start für das „Science Center“ der TU Wien am Arsenal

Wissenschaftsministerin, TU-Rektor und BIG-Geschäftsführer gaben heute den Startschuss für den neuen Laborstandort der Technischen Universität (TU) Wien. Am Arsenal errichtet die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) das neue „Science Center“ als weiterer Meilenstein im Zukunftsprojekt „TU Univercity 2015“.

Science Center Areal (c) GeoPic Österreich (http://www.geopic.at/)

v.l.n.r.: BIG-Geschäftsführer Christoph Stadlhuber, Bundesministerin Beatrix Karl, TU-Rektor Peter Skalicky

Science Center Areal - Lageplan

Science Center Objekt 214 (c) GeoPic Österreich (http://www.geopic.at/)

Science Center Visualisierung Objekt 214

Science Center Objekt 221, Urheber: Richard Tanzer (http://www.richardtanzer.com/)

Science Center Visualisierung Objekt 221

Science Center Objekt 227, Urheber: Richard Tanzer (http://www.richardtanzer.com/)

Wien (BMWF/TU Wien/BIG). - Im Rahmen eines Pressegesprächs gaben Wissenschaftsministerin Beatrix Karl, TU-Rektor Peter Skalicky und BIG-Geschäftsführer Christoph Stadlhuber den Startschuss für das „Science Center“ der Technischen Universität (TU) Wien, das im Arsenal von der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) in den nächsten Jahren sukzessive errichtet wird.

In der ersten Phase werden drei Bestandsobjekte für Zwecke der TU Wien adaptiert:

  • In der sogenannten Panzerhalle - Objekt 227 - wird das Institut für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik 5.500 Quadratmeter Labors erhalten. Dort werden künftig mit Motorenprüfstanden Fahrzeugemmissionsmessungen durchgeführt und hochmoderne Motoren und alternative Kraftstoffe erforscht.

  • Im Objekt 221 - der sogenannten Siemens-Halle - werden Labors der Institute für Energietechnik und Thermodynamik sowie Fertigungs- und Hochleistungslasertechnik im Ausmass von 7.500 Quadratmetern untergebracht. Künftig werden hier unter anderem moderne Methoden zur Nutzung von Sonnenenergie erforscht und Werkzeuge spanabhebend oder -verformend getestet und neue entwickelt.

  • Im Objekt 214 wird die Technische Versuchs- und Forschungsanstalt (TVFA) ihre neue Heimat finden. Die TVFA ist eine 100%-Tochter der TU Wien und führt Materialprüfungen durch. Weiters wird die Stufe zwei des "Vienna Scientific Clusters", des schnellsten Rechners Österreichs, im Objekt 214 untergebracht. Hierbei handelt es sich um eine Kooperation der TU mit der Uni Wien und der Universität für Bodenkultur. Auch Labors des Instituts für Strömungsmechanik und Wärmeübertragung sollen hier Platz finden. In Summe sind dafür 7.000 Quadratmeter vorgesehen.

Für TU-Rektor Skalicky ist das Science Center ein wichtiger Meilenstein im Rahmen des Projekts „TU Univercity 2015“, mit dem die TU Wien bis zu ihrer 200 Jahr-Feier in fünf Jahren optimale Rahmenbedingungen für Forschung und Lehre schaffen will: „Das Arsenal ist als Standort für unsere Großlabors ideal. Hier ist genug Platz und die Erreichbarkeit wird mit der U2-Verlängerung optimal sein.“

Auch Wissenschaftsministerin Karl lobt die Umsetzung des Projekts durch TU und BIG: „Die Technische Universität Wien ist mit dem Projekt 'TU University 2015' auf erfolgreichem Kurs: innerhalb von drei Monaten wurde das neue Chemie-Gebäude in der Lehargasse eröffnet, der Startschuss zum Ersatzneubau des Maschinenbau-Gebäudes gegeben und nun erfolgt der Kick-Off für das Science Center und damit ein weiteres großes Kernstück“.
Christoph Stadlhuber zeigt sich erfreut, dass sich die TU Wien hinsichtlich ihres Laborstandort für das Angebot der BIG entschieden hat: „Wir haben hier ein 93.000 Quadratmeter großes Areal und mit der TU Wien einen attraktiven Mieter. Bis Mitte 2012 werden wir in der ersten Phase nahezu 25 Millionen Euro investieren.“

Link: http://www.univercity2015.at
Downloads: http://www.tuwien.ac.at/index.php?id=10816


Rückfragehinweis:
Technische Universität Wien
Mag. Werner F. Sommer, MSc MAS
Pressesprecher
T: +43-1-58801-41020
M: +43-699-10254817
werner.sommer@tuwien.ac.at
www.tuwien.ac.at    

Bundesimmobiliengesellschaft
Mag. Ernst Eichinger, MBA
Pressesprecher
T: +43-50244-1350
M: +43-664-807451350
ernst.eichinger@big.at
www.big.at

Hintergrundinformationen:
Mitte 2006 Stand die TU Wien vor einer Grundsatzentscheidung: Neubau am Flugfeld Aspern oder Optimierung der bestehenden innerstädtischen Standorte. Das Rektorat hat sich für die zweite Option entschieden. Das Projekt heißt „TU Univercity 2015 – Wir gestalten die Zukunft der Technik“ und umfasst bis 2015 (200 Jahr-Feier der TU Wien) um 250 Millionen Euro die Herstellung von optimalen Bedingungen für Forschung und Lehre sowie weitere innovative Qualitäten (Öffnung gegenüber dem Umfeld, Nachhaltigkeit, Barrierefreiheit …). An der Definition dieser Qualitäten sind über 100 TU-Angehörige aus allen Gruppen aktiv beteiligt. Die Standorte von „TU Univercity 2015“ sind:

  • Karlsplatz
  • Freihaus
  • Getreidemarkt
  • Gußhausstraße/Favoritenstraße
  • Science Center