Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Jahresarchiv ab 1997

Archiv (News, Presseaussendungen)

Freitag, 2002-08-30

Jahrtausend-Hochwasser am Kamp?

Abb. 1: Niederschlagsverteilung am 7. August 2002 um 23 Uhr im Einzugsgebiet des Kamp. Die Werte wurden aus Radarbildern abgeleitet (© Austro Control). Einzugsgebietsgrenzen in rot, Gewässernetz in schwarz.

Das Institut für Hydraulik, Gewässerkunde und Wasserwirtschaft liefert eine erste Einschätzung der Hochwasserkatastrophe am Kamp. Das Ereignis im August 2002 besaß eine rechnerische Jährlichkeit von mehreren Tausend Jahren! Mehr


Freitag, 2002-08-30

Jahrtausend-Hochwasser am Kamp?

Die TU Wien liefert eine erste Einschätzung der Hochwasserkatastrophe am Kamp. Das Ereignis im August 2002 besaß eine rechnerische Jährlichkeit von mehreren Tausend Jahren. Mehr


Mittwoch, 2002-08-28

Wirbelschicht-Technologie als umweltschonender "Dauerbrenner"

Umweltschonend, kostengünstig und mit vielen verschiedenen Brennstoffen betreibbar, so sieht die Kurzbiographie von Wirbelschichtfeuerungen aus. Am Institut für Technische Wärmelehre an der Technischen Universität Wien tüftelt man schon seit 1998 mit... Mehr


Dienstag, 2002-08-27

Architektur der Südsee vom Zerfall bedroht

Abb. 1: Traditionelles Haus auf Samoa...

Fidschi - Unerforscht und daher undokumentiert präsentiert sich die Architektur der Südsee. Für Erich Lehner, Vorstand des Institutes für Baukunst, Bauaufnahmen und Architekturtheorie an der Technischen Universität (TU) Wien, Motivation genug für... Mehr


Dienstag, 2002-08-27

EU-Projekt bringt Landschaftsarchitektur auf Hochglanz

Institut für Landschaftsplanung und Gartenkunst der Technischen Universität (TU) Wien leitet ab kommenden Herbst EU-Projekt LENOTRE - mehr als 80 europäische Hochschulen aus über 30 Ländern nehmen daran teil. Mehr


Mittwoch, 2002-08-14

Wirbelschicht-Technologie als umweltschonender "Dauerbrenner"

Abb. 1: Schema der am Institut für Technische Wärmelehre betriebenen Wirbelschicht: 4,5 m hohes Rohrsystem (Riser) mit 98 mm Durchmesser, Druckbehälter (6,5 m Höhe, 1,4 m Durchmesser), maximaler Betriebsdruck: 15 Bar, maximale Betriebstemperatur: 850° C

Umweltschonend, kostengünstig und mit vielen verschiedenen Brennstoffen betreibbar, so sieht die Kurzbiographie von Wirbelschichtfeuerungen aus. Am Institut für Technische Wärmelehre an der Technischen Universität Wien tüftelt man schon seit 1998 mit... Mehr