Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Prüfung der Unterlagen

Formale Prüfung

Nachdem Ihre Unterlagen fristgerecht in der Studienabteilung eingetroffen sind, werden die Dokumente auf ihre Vollständigkeit, Richtigkeit und Echtheit geprüft. Liegen formale Mängel vor, werden Sie per Post oder per Email darüber informiert und die fehlenden Dokumente, Beglaubigungen, Übersetzungen oder Originaldokumente angefordert.

Werden fehlende Dokumente nicht rechtzeitig nachgereicht, wird der Antrag zurückgewiesen und eine Zulassung ist nicht möglich. Befolgen Sie daher genau die Anweisungen der Studienabteilung!

Feststellung der Gleichwertigkeit mit einem österreichischen Reifezeugnis

Ist die absolvierte Ausbildung mit der österreichischen Reifeprüfung gleichwertig, wird eine Zulassung ohne Ergänzungsprüfungen erteilt. Ist die absolvierte Ausbildung grundsätzlich gleichwertig, es fehlen aber bestimmte Inhalte für eine vollständige Gleichwertigkeit, so wird die Zulassung mit Ergänzungsprüfungen (Deutsch, Mathematik, Chemie und/oder Physik) erteilt, die vor der Zulassung zum Bachelorstudium zu absolvieren sind.

Liegt eine grundsätzliche Gleichwertigkeit der absolvierten Reifeprüfung mit der österreichischen Reifeprüfung nicht vor, ist eine Zulassung nicht möglich.

Die vorgeschriebenen Ergänzungsprüfungen sind im Universitätslehrgang "Vorstudienlehrgang der Wiener Universitäten" zu absolvieren. Dafür erfolgt die Zulassung als außerordentliche/r Studierende/r an der Technischen Universität Wien. Informationen über den Vorstudienlehrgang (VWU) finden Sie hier.

ACHTUNG! Müssen Sie Ergänzungsprüfungen ablegen, gelten abweichende Fristen für die Kursanmeldung und die persönliche Einschreibung an der Universität (siehe unten)!

Ausstellung des Zulassungsbescheides

Nach Abschluss der Prüfung durch die Studienabteilung (Dauer 10 bis 12 Wochen) wird im Falle der Feststellung der Gleichwertigkeit der Vorbildung der Zulassungsbescheid erstellt und per Post übermittelt. Im Falle einer negativen Entscheidung werden Sie auch darüber per Post verständigt.

ACHTUNG! Geben Sie daher immer rechtzeitig allfällige Adressänderungen bekannt!

Lesen Sie sich den Zulassungsbescheid sowie allfällige Informationsblätter sorgfältig durch! Darin sind sämtliche erforderlichen Informationen enthalten.

Ergänzungsprüfung Deutsch, Mathematik, Chemie und/oder Physik

Wurde Ihnen im Zulassungsbescheid die Ablegung von Ergänzungsprüfungen vor der Zulassung zum Bachelorstudium vorgeschrieben, befolgen Sie diese Schritte.

Zusatzprüfung Darstellende Geometrie

Für die Bachelorstudien Architektur, Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Vermessung und Geoinformation sowie Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau sind gemäß Universitätsberechtigungsverordnung (UBVO) mindestens 4 Wochenstunden Darstellende Geometrie nach der 8. Schulstufe nachzuweisen.

Darstellende Geometrie kann nicht durch "Geometrisches Zeichnen" ersetzt werden!

Kann kein ausreichender Nachweis über Darstellende Geometrie erbracht werden, ist die Zusatzprüfung während dem Bachelorstudium zu absolvieren. An der Technischen Universität Wien werden dafür entsprechende Lehrveranstaltungen angeboten.