Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Deutschkenntnisse

Die Unterrichtssprache an der Technischen Universität Wien ist Deutsch. Um zu einem ordentlichen Studium zugelassen zu werden, ist es daher notwendig, dass Sie über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen.

Welches Niveau ist BEI ANTRAGSTELLUNG erforderlich?

Schon bei der Bewerbung um einen Studienplatz sind bei der Antragstellung ab Sommersemester 2019 als Antragsvoraussetzung Deutschkenntnisse zumindest auf dem Niveau A2 nachzuweisen!

Folgende Zeugnisse werden als Nachweis für einen Zeitraum von zwei Jahren ab Prüfungsdatum akzeptiert:

  • Österreichisches Sprachdiplom - ÖSD Zertifikat A2.
  • Goethe Institut - Goethe Zertifikat A2.
  • telc Deutsch A2.
  • Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz DSD I.
  • Sprachenzentrum der Universität Wien - Prüfung auf dem Niveau A2/2.

Welches Niveau ist für die ZULASSUNG zu ordentlichen Studien erforderlich?

Ab Wintersemester 2018/19

Ab Wintersemester 2018/19 sind Deutschkenntnisse auf Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen für die Zulassung zu allen Studien mit Unterrichtssprache Deutsch an der TU Wien vorzulegen.

ACHTUNG! Das gilt auch für StudienwerberInnen, die vor dem Wintersemester 2018 einen Zulassungsbescheid mit Ergänzungsprüfung Deutsch erhalten haben, aber sich nicht bis zum Sommersemester 2018 an der Universität eingeschrieben haben.

Der Nachweis der Deutschkenntnisse ist nicht zu erbringen für die Zulassung zu einem

  • englischsprachigen Masterstudium sowie
  • Doktoratsstudien, sofern die Kenntnis der deutschen Sprache für den Studienfortgang nicht erforderlich ist, da die allenfalls erteilten Auflagen und die gemäß Curriculum und Dissertationsvereinbarung zu absolvierenden Prüfungen/Vertiefungen samt Rigorosum in der Fremdsprache abgelegt werden sowie die Dissertation in der Fremdsprache verfasst, betreut und beurteilt wird.

Eine Zulassung zum Vorstudienlehrgang (VWU) ist in diesen beiden Fällen nicht möglich.

Als Nachweis der Deutschkenntnisse werden bei Antragstellung folgende Zeugnisse/Zertifikate akzeptiert:

Diese Nachweise werden zeitlich unbegrenzt akzeptiert:

  • Reifezeugnis eines deutschsprachigen Landes/Region (bspw. Südtirol) bzw. einer österreichischen oder deutschen Auslandsschule.
  • Abschluss eines mindestens dreijährigen Studiums in einem deutschsprachigen Land/Region (bspw. Südtirol) mit Unterrichtssprache Deutsch.
  • Erfolgreiche Absolvierung der Ergänzungsprüfung Deutsch im Rahmen eines Vorstudienlehrganges an einer österreichischen Universität.

Diese Zeugnisse werden für einen Zeitraum von drei Jahren ab Prüfungsdatum akzeptiert:

  • Österreichisches Sprachdiplom - ÖSD Zertifikat C1 (bisher: C1 Oberstufe Deutsch).
  • Goethe Institut - Goethe Zertifikat C1.
  • telc Deutsch "C1 Hochschule".
  • Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer StudienwerberInnen DSH2.
  • Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz DSD II - C1.
  • Test Deutsch als Fremdsprache (Test DaF), mindestens Niveau TDN 4 in allen Teilen.
  • Sprachenzentrum der Universität Wien - Kurs und erfolgreich abgelegte Prüfung auf dem Niveau C1/2.

Ältere Zertifikate stellen keinen ausreichenden Nachweis mehr dar.

Was, wenn nicht Deutschkenntnisse auf Niveau C1 vorhanden sind?

Im Zulassungsbescheid wird Ihnen in diesem Fall die Absolvierung der Ergänzungsprüfung Deutsch vorgeschrieben. Die Ergänzungsprüfung Deutsch ist vor der Zulassung zum ordentlichen Studium abzulegen, also bevor Sie mit dem eigentlichen Studium an der TU Wien beginnen.

Sie haben dafür die Möglichkeit, sich die erforderlichen Deutschkenntnisse in den Deutschkursen des Universitätslehrganges "Vorstudienlehrgang der Wiener Universitäten" anzueignen und legen dann dort auch die Ergänzungsprüfung Deutsch ab. Dafür werden Sie zunächst als außerordentliche/r Studierende/r zum Universitätslehrgang "Vorstudienlehrgang der Wiener Universitäten" an der TU Wien zugelassen.

Sobald Sie als außerordentliche/r Studierende/r zur Ablegung der Ergänzungsprüfung Deutsch an der TU Wien zugelassen sind, ist die Ergänzungsprüfung ausschließlich im Rahmen des Vorstudienlehrganges der Wiener Universitäten abzulegen und anhand des entsprechenden positiven Zeugnisses über die Ergänzungsprüfung nachzuweisen.

Nach der Zulassung als außerordentliche/r Studierende/r für den Universitätslehrgang "Vorstudienlehrgang der Wiener Universitäten" werden andere Zeugnisse nicht mehr akzeptiert! Es ist verpflichtend die Ergänzungsprüfung Deutsch abzulegen.

Es ist daher nicht möglich, als außerordentliche/r Studierender des Vorstudienlehrganges die Deutschprüfung bei einer anderen Institution (zB. ÖSD-Zeugnis) abzulegen.  Diese Zeugnisse werden von der TU Wien nicht akzeptiert und können auch (infolge der fremdenrechtlichen Bestimmungen) zum Verlust ihres Aufenthaltstitels Studierender führen!

Sämtliche Informationen zum Vorstudienlehrgang (Anmeldung, Kosten, Fristen etc.) finden Sie auf der Homepage des Vorstudienlehrganges.