Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Masterstudiengänge Technische Chemie

Studienkennzahlen

E 066 490 - Masterstudium Technische Chemie
E 066 658 - Chemie und Technologie der Materialien
Studiendauer 4 Semester
Umfang 120 ECTS
Abschluss

Diplom-Ingenieur
Master of Science
Studienpläne

Technische Chemie
Chemie und Technologie der Materialien

Masterstudium Technische Chemie

Das Masterstudium Technische Chemie vermittelt eine vertiefte, wissenschaftlich und methodisch hochwertige, auf dauerhaftes Wissen ausgerichtete Ausbildung, welche den Absolvent_innen sowohl den Weg für eine wissenschaftlich-technische Weiterqualifizierung – etwa im Rahmen eines facheinschlägigen Doktoratsstudiums – eröffnet, als auch für eine Tätigkeit insbesondere in der chemischen Industrie und in allen Industriezweigen, in denen chemische Prozesse von Bedeutung sind, befähigt und international konkurrenzfähig macht.

Aufbauend auf einem Bachelorstudium der Technischen Chemie oder einem gleichwertigen Studium führt dieses Masterstudium zu einem berufsqualifizierenden Abschluss, der unter anderem für eine Beschäftigung in der Chemische Industrie, in Industriezweigen, in denen chemische Prozesse von Bedeutung sind, in Behörden und im Dienstleistungssektor besonders geeignet ist, wobei die typischen Einsatzgebiete Forschung und Entwicklung, Produktion, Qualitätssicherung und Management sind.

Absolvent_innen des Masterstudiums Technischen Chemie verfügen, je nach gewähltem Spezialisierungsblock, über:

  • ein breites Wissen im Bereich der chemischen, umwelttechnischen oder biochemischen/ biotechnologischen Grundlagen und deren Umsetzung im technologischen und industriellen Umfeld; sowie über
  • fundierte Kenntnisse der für die in dem jeweiligen Bereich der (bio-)chemischen Produktion relevanten Strategien, Technologien, Materialien und Methoden.
  • Besondere Kenntnisse in der zu wählenden Spezialisierung, aus den Bereichen:
  • Angewandte Physikalische und Analytische Chemie,
  • Angewandte Synthesechemie,
  • Biotechnologie und Bioanalytik,
  • Hochleistungswerkstoffe, und
  • Nachhaltige Technologien und Umwelttechnik.

Das Studium beinhaltet 6 ECTS-Punkte Pflicht-LVAs, 37 ECTS-Punkte Wahlpflicht-LVAs für den jeweiligen Schwerpunkt, 37 ECTS-Punkte LVAs der gebundenen Wahl, 10 ECTS für freie Wahlfächer und soft skills sowie 30 ECTS-Punkte für die Masterarbeit, die im Rahmen eines kleinen Forschungsprojekts angelegt ist und die Studierenden bereits an hochwertige Forschung heranführt.

Nach oben

Masterstudium Chemie und Technologie von Materialien

Das Masterstudium Chemie und Technologie der Materialien wird gemeinsam mit der Universität Wien als interuniversitäres Studium angeboten. Die Studierenden können ohne bürokratische Hürden Lehrveranstaltungen an beiden Universitäten absolvieren.

Das Masterstudium Chemie und Technologie der Materialien vermittelt eine vertiefte, wissenschaftlich und methodisch hochwertige, auf dauerhaftes Wissen ausgerichtete Bildung, welche die

Absolvent_innen sowohl dazu befähigt, sich im Rahmen einer facheinschlägigen Doktoratsstudiums weiter zu vertiefen, als auch eine Beschäftigung in Tätigkeitsbereichen an der Schnittstelle zwischen Chemie und Technologie der Materialien aufzunehmen und sie international konkurrenzfähig macht. Absolvent_innen des Studiengangs haben ein breites, auf chemischen und physikalischen Grundlagen aufgebautes Verständnis der Beziehungen zwischen Zusammensetzung, Struktur und Morphologie von Materialien einerseits und deren chemischen und physikalischen Eigenschaften andererseits. Ihre chemische Kompetenz versetzt sie in die Lage, Materialien für unterschiedliche Anforderungen zu synthetisieren, zu modifizieren und zu charakterisieren.

Die während des Studiums erworbenen theoretischen und praktischen Fähigkeiten versetzen sie in die Lage, die entsprechenden Synthese-, Verarbeitungs- und Charakterisierungsmethoden problem- und zielorientiert anzuwenden, sowie eine dem Anwendungszweck angemessene Materialauswahl zu  treffen.

Absolvent_innen des Studiengangs sind in der Lage, sowohl selbständig als auch im Team mit Ingenieur_innen, Physiker_innen, Werkstoffwissenschaftler_innen und anderen Naturwissenschafter_innen Lösungsansätze für materialchemische Fragestellungen zu erarbeiten, die für die Gesellschaft des 21. Jahrhunderts von Bedeutung sind.

Regelstudiendauer: 4 Semester (120 ECTS)

Aufnahmebedingung: Bachelorstudium Technische Chemie bzw. abgeschlossenes facheinschlägiges Studium einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung. Als facheinschlägig zählen insbesondere die Bachelor-, Master- und Diplomstudien der Studienrichtungen:

  •  Technische Chemie
  •  Chemie

Weiterführende Links

Lehrveranstaltungen an der TU Wien

Das Studium an der Universität Wien

Nach oben

Kontakt

Studiendekan

Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Peter Gärtner
T +43-1-58801-15421
E peter.gaertner@tuwien.ac.at

Studierendenvertretung

Fachschaft Technische Chemie
T +43-1-58801-49547 oder 49548
E office@fsch.at
http://www.fsch.at

Geniegebäude / Erdgeschoß
Getreidemarkt 9 | 1060 Wien

Onlineressourcen

Information zum Euromaster
www.euromaster.net