Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Ansprechperson

Sabine Pum

+43 (1) 58801 410862

oder: diversity@tuwien.ac.at

Diversity-Seminare

Dokumente & Information

Glossar

There are 1 files.

TU Diversity-Management

"gemeinsam einzigartig vielfältig"

1. Was ist TU Diversity-Management?

2. Diversitäts-Dimensionen

3. Diversity-Seminare

4. Steuerungsgruppe zum Projekt

 

1. Was ist TU Diversity-Management?

Das TU Diversity-Management verfolgt das Ziel, eine positive Gesamtatmosphäre an der TU Wien zu erreichen, soziale Diskriminierungen von Mitarbeiter_innen und Studierenden zu verhindern und die Chancengleichheit zu verbessern. Dabei steht aber nicht die Minderheit selbst im Fokus, sondern hierbei geht es um die Gesamtheit aller Mitarbeiter_innen und Studierenden in ihren Unterschieden und Gemeinsamkeiten. Bei den Unterschieden handelt es sich zum einen um die äußerlich wahrnehmbaren Unterschiede wie Geschlecht, Ethnie, Alter und Behinderung - zum anderen um subjektive Unterschiede wie sexuelle Orientierungen, Religion und Weltanschauung. Das TU Diversity-Management hat das Ziel nicht nur die individuelle Vielfältigkeit (engl.: diversity) der Mitarbeiter_innen und Studierenden besonders hervorzuheben, sondern diese im Sinne einer positiven Wertschätzung für den Erfolg der TU Wien nutzbar zu machen. Die TU Wien erachtet Diversity-Management als sehr wichtig, was sich auch im TU Vision 2025+ Prozess wiederspiegelt.

•       Was macht die TU Wien dabei konkret? (Jahresrückblick 2016)

•       Was ist die Strategie der TU Wien und wie/wo wird die Strategie kommuniziert?

•       Welche Maßnahmen/Projekte sollen auf der operativen Ebene umgesetzt werden? 

•       Welche Rahmenbedingungen und Strukturen sind dafür notwendig?

Viele Angehörige der TU Wien haben sich bereits in der Vergangenheit als Expert_innen erfolgreich mit diesen Fragen auseinandergesetzt und dabei sind genauso strategische Dokumente entstanden wie konkrete Maßnahmen.

Das Projekt TU Diversity-Management (Ende 2015-Ende 2017) startete den Versuch der Ergänzung und Zusammenfassung, basierend auf bestehenden Dokumenten und Erfahrungen sowie den konkreten Rückmeldungen der unterschiedlichen Bedürfnisse der Gesamtheit der Mitarbeiter_innen und Studierenden. Eine Steuerungsgruppe aus sowohl internen und externen Expert_innen sammelte relevante Informationen und entwickelte nachhaltige Maßnahmen. 

Nach oben

2. Diversitäts-Dimensionen

Was sind "Diversitäts-Dimensionen"?

Diversitäts-Dimensionen beschreiben Unterschiede und Gemeinsamkeiten, die uns Menschen zu Individuen machen (siehe auch Glossar). Um mit der Vielfalt der Diversitäts-Dimensionen (z.B. weitergehend auch Familienstand, Bildungsgrad etc.) professionell umgehen zu können, bearbeiten wir die Diversitäts-Dimensionen im Projekt schwerpunktmäßig. Wichtig ist, die anderen Dimensionen aber stets mit zu bedenken, da die Dimensionen gemeinsam wirken (können) (= intersektionalität). Vor allem die Erfahrungen der Abteilung für Genderkompetenz sollen in der intersektionalen Betrachtung für alle Dimensionen nutz- und sichtbar gemacht werden.

"nicht der einzelne Puzzlestein gestaltet das gesamte Bild, sondern mehrere, ineinandergreifende vervollständigen es"

 

Projektjahr 1 (2016): Alter, Behinderung, Interkulturalität (nationale und soziale Herkunft)

Projektjahr 2 (2017): sexuelle Orientierungen, Religion, Sprache und Dialekt 

Nach oben

3. Diversity-Seminare

Diversity-Seminare für TU Studierende und Mitarbeiter_innen: 

 

Diversity-Seminare 2018:

  • "Den eigenen Vorurteilen ins Auge schauen - Umgang mit Vorurteilen und Stereotypen als Diversitykompetenz in Lehre, Forschung und Teamarbeit" (15.11.2018, Nadja Schefzig) Anmeldung ab dem 11. Juni 2018
  • "Born this way? - Spielerische Gender- und Diversitykompetenz" (19.03.2018, Philipp Leeb)
  • "Gemeinsam arbeiten mit und ohne Behinderung - Was es zu wissen und zu verstehen gibt" (05.03.2018, Dorothea Brozek; aufgrund zu geringer Teilnehmer_innenanzahl musste dieses Seminar abgesagt werden) 
  • "Kommunikation zwischen Generationen - von der Hauspost bis zu WhatsApp" (26.03.2018, Petra Plicka)
  • "Recruiting+; Aufnahme von Menschen mit Behinderungen" (09.04.2018, myAbility)

 

Diversity-Seminare 2017:

  • "Umgang mit Religion an der TU - kompakt" (15.05.2017, Volker Frey)
  • "Sexuelle Orientierungen und Identitäten - Privatsache?" (18.04.2017, Sabine Steinbacher)
  • "Intercultural Competencies" (13./14.06.2017, John Waterman)
  • "Born this way? - Spielerische Gender- und Diversitykompetenz" (19.06/20.06.2017, Philipp Leeb)
  • "Genderkompetenz Kompakt" (02.10.2017, Volker Frey)
  • "Reden wir darüber! - Interkulturelle Kompetenz im Arbeitsalltag" (16./17.11.2018, Horst Eidenberger und Claudia Szivatz; dieses Seminar musste aufgrund einer zu geringen Teilnehmer_innenanzahl abgesagt werden)
  • "Selbstpräsentation in Schlüsselsituationen - professionell vorbereiten" (07./08.11.2018, Gabriele Heeger-Tinhof)

 

Diversity-Seminare 2016:

  • „Ich hab noch so viel vor - 50 als das neue 40“ (22.06.2016 Hedwig Schnabel-Zukal)
  • „Jede Generation hat Lust auf Kooperation“  (26.09.2016 Christiane Zach)
  • "Born This way? - Spielerische Gender- und Diversitykompetenz" (15./16.12.2018, Philipp Leeb)
  • „Recruiting + Aufnahme von Menschen mit Behinderungen" (10.11.2016, Kerstin Jagsits)
  • “TU around the world” - Kennenlernen von Mitarbeiter_innen und Studierenden mit interkulturellem Hintergrund (01.12.2016 Swantje Cooper, Simone Haselbauer, TU internationals)
  • "Genderkompetenz Kompakt: Vortrag und Diskussion" (16.09.2016, Volker Frey)

 

Wir laden Sie herzlich ein, an diesen Workshops teilzunehmen und dazu beizutragen, dass die Buntheit der TU Wien von allen Angehörigen positiv erlebt wird. Da die Evaluation ein wichtiger Bestandteil dieses Projekts ist, haben Sie als Teilnehmer_in dieser Workshops die Möglichkeit, an dieser Erhebung teilzunehmen.

Interessierte Mitarbeiter_innen und Studierende laden wir sehr herzlich dazu ein innerhalb von Fokusgruppen verschiedene Themenstellungen mitzugestalten und mit zu bearbeiten. Dazu schreiben Sie bitte an Sabine Pum unter diversity@tuwien.ac.at. Frau Pum wird Ihnen und allen Angehörigen der TU Wien als Ansprechpartnerin zur Verfügung stehen.

 

 

 

Nach oben

4. Steuerungsgruppe

Die Mitglieder der Steuerungsgruppe aus den Projektjahren finden Sie hier:

Interne Expert_innen
Anna Andrea Steiger   (Projektleitung) VRin Personal und Gender  
Sabine Pum               (Projektleitung)Personalentwicklung & Betriebliche Gesundheitsförderung
Sabine CirtekPersonalentwicklung & Betriebliche Gesundheitsförderung
Christina SandaraPersonalentwicklung & Betriebliche Gesundheitsförderung
Marjo RauhalaGenderkompetenz
Ewa Vesely Vereinbarkeitsbeauftragte
Ute KochStabstelle Arbeitsrecht
Martina SchönerkleeUniversitätsentwicklung und Qualitätsmanagement
Catherina PurruckerVerbindung zum StartTUProzess & Lehre (2017)
Ingrid SteinerAKG Vorsitz (2016)
Monika Di AngeloAKG Mitglied
Peter Weinberger AKG Mitglied
Thomas RuhStudentisches Kommissionsmitglied
Maria Magdalena Fuhrmann-Ehn  Behindertenbeauftragte
Gerhard NeustätterBehindertenvertrauensperson
Manuela MarikBR allgemeines Personal
Simone KnausBR wissenschaftliches Personal
Anna KlampferHTU (Vorsitz)
Arash ZargamyHTU (Referat für Barrierefreiheit)
Gilbert Moyen HTU (Referat für ausländische Studierende)
Manuel EiblHTU (Referat für LesBISchwule- u. Transgenderangelegenheiten
Bernhard KollerZulassung in- und ausländischer Studierender; interkulturelle Kompetenz
Esther DomburgSicherheitsfachkraft und Ergonomin
Irene DialerArbeitsmedizinerin
Carmen KeckRecruiting
Bettina KunnertBüro für Öffentlichkeitsarbeit
Simone Haselbauerinterne Trainerin zur Dimension  "Interkulturalität"
Horst Eidenbergerinterner Trainer zur Dimension "Sprache und Dialekt" (2017)
Kerstin Jagsits interne Trainerin zur Dimension "Behinderung"; Recruiting (2016)
externe Expert_innen
Gabriele Bargehr Institut Im Kontext / externe Fachberatung Diversity Management
Sabine Steinbacherexterne Trainerin zur Dimension "sexuelle Orientierungen" (2017)
Volker Frey externer Trainer zur Dimension "Religion" (2017)
John Waterman externer Trainer zur Dimension "Sprache und Dialekt" (2017)
Hedwig Schnabel-Zukalexterne Trainerin zur Dimension "Altern" (2016)
Swantje Cooperexterne Trainerin Interkulturelle Kompetenz (2016)
Christine Zachexterne Trainerin zum Thema "Altern" (2016)

 

 

Nach oben