Technische Universität Wien
> Zum Inhalt
Neutronen zwischen zwei Platten können im Schwerefeld der Erde unterschiedliche Quantenzustände einnehmen. Eine vibrierende Platte (unten) hebt sie von einem Zustand in den anderen - das erlaubt eine hochpräzise Energiemessung.

Der Schwerkraft auf der Spur - PA 28/2011

Motiv: Neutronen zwischen zwei Platten können im Schwerefeld der Erde unterschiedliche Quantenzustände einnehmen. Eine vibrierende Platte (unten) hebt sie von einem Zustand in den anderen - das erlaubt eine hochpräzise Energiemessung.
Maße: 3488 x 2616 px
Auflösung: 240 dpi
Dateiformat: jpg
Dateigröße: 2,03 MB
Download (Abdruck honorarfrei, Copyright TU Wien)

Energie-Unterschiede zwischen Quantenzuständen misst man schon lange – etwa in Atomen. Doch die Unterschiede zwischen den Energieniveaus, die durch die Gravitationskraft entstehen, sind eine Million Millionen mal kleiner als die größeren elektronisch

Motiv: Energie-Unterschiede zwischen Quantenzuständen misst man schon lange – etwa in Atomen. Doch die Unterschiede zwischen den Energieniveaus, die durch die Gravitationskraft entstehen, sind eine Million Millionen mal kleiner als die größeren elektronischen Energieübergänge in Atomen.
Maße: 667 x 800 px
Auflösung: 300 dpi
Dateiformat: jpg
Dateigröße: 66 KB
Download (Abdruck honorarfrei, Copyright TU Wien)