Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Die Grundidee der Quanten-Cheshire-Katze: In einem Interferometer, das einen Strahl in einen oberen und einen unteren Weg aufteilt, wird ein Objekt von seiner Eigenschaft getrennt - als würde sich eine Katze oben, ihr Grinsen aber unten fortbewegen.
The basic idea of the Quantum Cheshire Cat: In an interferometer, an object is separated from one if its properties - like a cat, moving on a different path than its own grin.
Maße: 2176 x 1451 px
Dateigröße: 1,08 MB
Download (Abdruck honorarfrei, Copyright: TU Wien)

Die Grinsekatze
The Cheshire Cat
3756 x 2708 px
3,51 MB
Download (Abdruck honorarfrei, Zeichnung: Leon Filter)

Tobias Denkmayr, beim Experiment in Grenoble.
Tobias Denkmayr working on the experiment in Grenoble.
Maße: 2843 x 2132 px
Dateigröße: 1,43 MB
Download (Abdruck honorarfrei, Copyright: TU Wien)

Das Herzstück des Experiments: Ein Kristall, mit dem ein Neutronenstrahl aufgetrennt und wieder zusammengeführt werden kann.
The crucial part of the experiment: a crystal which splits the neutron beam into two parts and recombines them.
Maße: 3560 x 2373 px
Dateigröße: 1,53 MB
Download (Abdruck honorarfrei, Copyright: TU Wien)

Das Team des Atominstituts der TU Wien: Yuji Hasegawa, Tobias Denkmayr, Stephan Sponar, Hartmut Lemmel, Hermann Geppert (v.l.n.r.)
Maße: 3356 x 2517 px
Dateigröße: 2,04 MB
Download (Abdruck honorarfrei, Copyright: TU Wien)