Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Hohe PIP2 Konzentrationen an der Zellmembran (links) verhindern SERT Oligomerisierung oder Dissoziation, sodass der Oligomerisierungsgrad arretiert wird. Im Endoplasmatischen reticulum ist die PIP2 Konzentration sehr gering (rechts), sodass die SERT-Oligomerisierung einem Gleichgewicht zustrebt.
High PIP2 concentrations on the cell membrane (left) prohibit SERT oligomerisation or dissociation so the level of oligomerisation is fixed. The PIP2 concentration in the endoplasmic reticulum is very low (right). The SERT oligomerisation therefore strives for equilibrium.

Maße: 2457 x 1444 px
Dateigröße: 960 KB
Download (Abdruck honorarfrei, Copyright: TU Wien)


Prof. Gerhard Schütz
Maße: 1299 x 1687 px
Dateigröße: 128 KB
Download (Abdruck honorarfrei, Copyright: TU Wien)