Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Forschungsschwerpunkt Energy and Environment

Forschung in Grün

Wie lösen wir die Herausforderungen im System Energie? Was bedeutet der Klimawandel für uns? Wie  gehen wir vernünftig mit unseren Ressourcen um, und wie halten wir Luft und Wasser sauber? Forschungsfragen aus dem Themenbereich Energie und Umwelt berühren unser Leben ganz direkt. Gleichzeitig ist dieser Forschungsschwerpunkt der wohl interdisziplinärste und vielfältigste: Alle Fakultäten der TU Wien sind an diesem Forschungsschwerpunkt beteiligt. Um die interdisziplinäre Zusammenarbeit zu fördern, wurde das Forschungszentrum "Energie und Umwelt" eingerichtet, das die bestehenden Forschungsinitiativen im Haus gliedert, verknüpft und fördert. In Zukunft werden wir unseren Strom aus vielen verschiedenen Energiequellen gewinnen. Die TU Wien liefert wertvolle Forschungsideen dafür – von Wasserkraft bis zur Solarenergie. Im Bereich der Biomasseverwertung sorgt die TU Wien seit Jahren für internationales Aufsehen. Die Versuchsanlagen in Güssing, entstanden mit Know-how der TU Wien, haben mittlerweile weltweiten Bekannheitsgrad erlangt. Doch die Stromerzeugung ist erst der Anfang: Genauso wichtig ist es, über Energiesparmöglichkeiten und über Energiespeichermethoden nachzudenken. Auch die Stromnetze werden in Zukunft anders aussehen als heute. Wenn unsere großen Kraftwerke durch viele kleine alternative Stromerzeuger ersetzt werden sollen, dann brauchen wir smarte Netze, die damit umgehen können. All diese technischen Ideen müssen letztlich auch in einem ökonomischen und politischen Kontext betrachtet werden.

Technik für die Umwelt

Fast alle Aspekte unseres Lebens könnten wir noch umweltfreundlicher gestalten, das beginnt bereits beim Wohnen. Die TU Wien beschäftigt sich mit energieeffizientem Bauen, mit neuen, umweltfreundlichen Baustoffen und mit umweltfreundlicher Gebäudetechnologie. Auch soziologische Aspekte dürfen nicht außer Acht gelassen werden – bis hin zu Planungsideen für ganze Städte oder Länder. Nachhaltigere Produktionsprozesse und Technologien können uns helfen, Energie und Rohstoffe zu sparen. Neue Mobilitätsideen sollen unseren Bedarf an fossilen Brennstoffen reduzieren. Entscheidend für unsere Zukunft ist, wie wir mit unseren Ressourcen umgehen. Stoffkreisläufe müssen geschlossen werden. Das bedeutet auch, Abfälle nicht als schädliche Last, sondern als wertvolles Rohstofflager zu sehen. Die TU Wien arbeitet an Umweltanalysemethoden, von der Messung von Schadstoffen im Boden oder in der Luft bis hin zum satellitengestützten Hochwasser-Monitoring. Dem Thema Wasser kommt an der TU Wien eine besondere Bedeutung zu: Die Reinhaltung des Wassers steht dabei genauso im Blickfeld wie Wasserbau und Schutz vor Überflutungen.

Forschungszentrum Energie und Umwelt, Link
ResearchTUb GmbH, Link

News

Donnerstag, 2018-12-06

TU Wien an zwei neuen COMET-Zentren beteiligt

Blockchain-Technologien und Chemische Verfahrenstechnik: Zwei neue Kompetenzzentren mit Beteiligung der TU Wien sollen Forschung und Industrie einander näher bringen. Mehr


Mittwoch, 2018-12-05

Wasser und Gesundheit: Zwei ausgezeichnete Dissertationen

Die Preisträgerinnen mit anderen auf der Bühne.

Inge van Driezum und Christina Frick wurden für ihre Dissertationen an der TU Wien im Zuge eines Forschungsprojektes des ICC Water & Health ausgezeichnet. Mehr


Freitag, 2018-11-23

Vernissage „Science joins Art – Energie und Umwelt“

Bild aus der „Eis-Projekt“-Serie von Reinhard Prenn

Vor zehn Jahren entstand der Forschungsschwerpunkt Energie und Umwelt, der sich interdisziplinärer Arbeit in diesem Spannungsfeld widmet. Das Thema Klimawandel ist dabei ein ständiger Begleiter und findet nun Ausdruck in einer Fotoausstellung. Mehr


Dienstag, 2018-11-20

Bio-Kraftstoffe für LKWs und Flugzeuge

Anna Mauerhofer und Alexander Bartik

Im Projekt „Heat-to-Fuel“ forscht die TU Wien nun an der nachhaltigen und kostengünstigen Herstellung von Bio-Kraftstoffen der nächsten Generation. Mehr


Montag, 2018-11-19

Energiegespräche, Dienstag 27. November 2018

Große und kleine Zahnräder, die ineinander greifen.

„Energie und Industrie 4.0 – wie verträgt sich das?“ Mehr


Donnerstag, 2018-11-08

Nachhaltiger Messestand auf der Messe Buch Wien - Made by TU Wien

Gruppenfoto vor dem Messestand

Der diesjährige Messestand der Nordischen Botschaften auf der Messe Buch Wien wurde als nachhaltiger Messestand von TU Wien Studierenden umgesetzt. Zu sehen ist er aktuell von 7.-11. November in der Messe Wien Mehr


Mittwoch, 2018-10-31

TU-Forschung für mehr Sicherheit im Elektroauto

Der Pyroschalter - mit einem Streichholz zum Größenvergleich

Bei Unfällen kann es an der Batterie von Elektroautos zu Kurzschlüssen kommen. Von der TU Wien und Hirtenberger Automotive Safety wurde dieses Problem nun für hohe Kurzschlussströme gelöst. Mehr


Donnerstag, 2018-10-25

Wie Europa heizt und kühlt

Hier: Das Potenzial der geothermalen Energiegewinnung

Von nationaler Ebene bis hinunter zu einzelnen Häuserblocks – das Projekt „Hotmaps“, unter der Leitung der TU Wien, hat Daten über Heizen und Kühlen aus ganz Europa gesammelt. Mehr


Mittwoch, 2018-10-24

Industrie-Abwärme besser nutzen

Symbolbild: Fabrik/Raffinerie bei Nacht mit vielen Lichtern.

Die TU Wien arbeitet an besseren Nutzungsmöglichkeiten für Abwärme. Am 19. Oktober fand dazu ein Workshop mit Kooperationspartnern aus Wissenschaft und Industrie statt. Mehr


Freitag, 2018-10-19

CCCA ROADSHOW 2.0 an der TU Wien – Klimaforschung gemeinsam vorantreiben

Blick in den Himmel, die Sonne blitzt zwischen Blättern hindurch.

Die CCCA Roadshow am 15. November bietet im Rahmen des Get-Together-Breakfast Einblick in das Thema Daten rund um die Klimaforschung. Mehr


Seite 1 von 71

1 2 3 .... 71 Nächste >