Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Forschungsschwerpunkt Information and Communication Technology

Technik, die uns miteinander reden lässt

Welche Entwicklungen werden zukünftige Generationen als die entscheidenden Leistungen unserer Epoche betrachten? Mit Sicherheit wird die Informations- und Kommunikationstechnologie dazugehören. Elektronische Datenverarbeitung, mobile Kommunikation und das Internet haben unser Leben völlig verändert, und diese Revolution dauert noch immer an. Die TU Wien ist bestens dafür gerüstet, wichtige Beiträge zu diesem gesellschaftlich und wirtschaftlich so bedeutenden Forschungsschwerpunkt zu liefern. Besonders an der Fakultät für Informatik sowie an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik steht der Schwerpunkt "Informations- und Kommunikationstechnologie" im Zentrum des Interesses. Ob Mobiltelefon oder Internet, ob Glasfaserkabel oder Mikrochip – in vielen Fällen lassen sich Datenübertragung und Datenverarbeitung nicht strikt getrennt voneinander betrachten. Hardware- und Softwareaspekte müssen gemeinsam in die Forschung einbezogen werden. Nur eine große Forschungseinrichtung wie die TU Wien kann diese unterschiedlichen Themen wirkungsvoll zusammenführen.

Netze aus Daten und Ideen

Die theoretischen Fundamente dieses Forschungsbereichs liegen in der formalen Logik. Vor einigen Jahrzehnten war sie noch ein rein abstraktes Grundlagenforschungsgebiet, heute liefert sie entscheidende Impulse für die Softwareindustrie. Leistungsfähigere Computer und schnellere Datenübertragung eröffnen ständig neue Forschungsfelder: Die Telekommunikation muss mit den steigenden Anforderungen Schritt halten, Computernetzwerke und große Parallelrechner müssen effizient geplant und betrieben werden. Das Internet bringt uns nach wie vor neue Chancen, konfrontiert uns aber auch mit neuen Herausforderungen, etwa im Bereich der Datensicherheit. Die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Computer wird neu überdacht, virtuelle Realitäten und zeitgemäße Visualisierungstechnologien werden erarbeitet.
Dass unsere Computer weltweit vernetzt sind, ist heute ganz selbstverständlich. Die TU Wien erforscht, wie diese Vernetzung in Zukunft noch umfassender und dichter wird: Automatisch kommunizierende Autos sollen den Straßenverkehr sicherer machen. Vernetzte Gebäude und Geräte sollen Energie sparen – ein "Internet of Things" entsteht. Die Welt vernetzt sich, wir vernetzen uns mit ihr.

News

Donnerstag, 2012-12-06

Ihr Weg zum Frühstückskipferl

Ein neuer Routenplaner hilft auch bei komplexen Wünschen – die Technologie dafür kommt von der TU Wien. Mehr


Donnerstag, 2012-11-22

EPILOG WS 2012

Logo

Die Diplomarbeitspräsentation der Fakultät für Informatik findet am 29. November 2012 statt. Mehr


Dienstag, 2012-10-30

"The Human Heart – An Ultimate Cyber-Physical System"

Radu Grosu (Foto: privat)

Am 7. November hält Prof. Dr. Radu Grosu, der seit Februar 2012 neuer Professor für Dependable Systems am Institut für Technische Informatik ist, seine Antrittsvorlesung. Mehr


Donnerstag, 2012-10-25

Autos plaudern mittels Mikrowellen

Dr. Alexander Paier

Alexander Paier untersuchte, wie fahrende Autos Information austauschen können. Er bekommt dafür den ITS Scientific Award. Mehr


Mittwoch, 2012-10-17

Ergänzungsstudium Innovation

Informatikerin (Copyright: TU Wien, Fakultät für Informatik)

Informatics Innovation Center startet Bewerbungsphase. Mehr


Dienstag, 2012-09-25

Erster Absolvent der Vienna PhD School of Informatics

Stefan Rümmele (C) TU Wien, Fakultät für Informatik/S. Rümmele

Mit Auszeichnung hat Stefan Rümmele vergangene Woche seine Dissertation vor einem internationalen Prüfungskomitee verteidigt und ist somit der erste Absolvent dieser seit 2009 angebotenen Doktoratsausbildung an der Fakultät für Informatik. Mehr


Mittwoch, 2012-09-19

Studierendenwettbewerb: "Turing Machine Award 2012"

Turing Machine Award 2012

Das Vienna Center for Logic and Algorithms (VCLA) an der Technischen Universität Wien veranstaltet einen Wettbewerb – den Turing Machine Award 2012 – mit Fokus auf Kreativität und Technik. Mehr


Freitag, 2012-09-14

Schahram Dustdar mit IBM Faculty Award 2012 ausgezeichnet

Prof. Schahram Dustdar

Der Leiter des Arbeitsbereichs Distributed Systems (Institut für Informationssysteme) erhält den mit 10.000 US Dollar dotierten IBM Faculty Award für seine hervorragenden Forschungsleistungen im Bereich Internettechnologien. Mehr


Mittwoch, 2012-09-05

Leben mit Robotern

Kinderleicht zu bedienen: Sicherheit ist beim Roboterarm besonders wichtig.

Wie können Roboter harmonisch mit Menschen interagieren? An der TU Wien wurde das Roboter-Konsortium „KOROS“ gegründet, um diese Frage zu erforschen. Mehr


Donnerstag, 2012-08-30

Logischer September an der TU Wien

September an der TU Wien. Logisch.

Die "Vienna Logic Weeks" rücken die Logik in der Informatik ins Rampenlicht. Mehr


Seite 22 von 25

< Vorherige 1 .... 21 22 23 .... 25 Nächste >