Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Große Auszeichnung für Günter Blöschl in China

Der Hochwasserexperte Prof. Günter Blöschl wurde zum Distinguished Visiting Professor an der Tsinghua University bestellt.

Prof. Günter Blöschl wird "Distinguished Visiting Professor" an der Tsinghua University.

In einer Zeremonie, die am 28. Juni in Peking stattfand, wurde Günter Blöschl, Professor an der Fakultät für Bauingenieurwesen, zum Distinguished Visiting Professor an der Tsinghua University bestellt. Im Bestellungsschreiben würdigt Professor Qiu Yong, Präsident der Tsinghua University, die hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen Günter Blöschls.

Tsinghua University hat in China eine ähnliche Stellung wie das Massachusetts Institute of Technology (MIT) in den USA. Sie ist die im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich führende Universität des Landes. Es ist vielleicht kein Zufall, dass der amtierende Staatschef Chinas, Xi Jinping, ein Absolvent der Tsinghua University ist. Vielleicht weniger bekannt ist, dass der vorhergehende Staatschef Chinas, Hu Jintao, ebenfalls ein Tsinghua Absolvent, wie Günter Blöschl in der Hydrologie spezialisiert war, bevor er seine politische Laufbahn einschlug.

Die Bestellung soll die Zusammenarbeit der TU Wien und der Tsinghua University im Bereich der Hydrologie und Wasserwirtschaft fördern. China hat immense Wasserwirtschaftliche Probleme, besonders beim Hochwasserschutz. Es benötigt neue Konzepte, um mit Hochwässern sicher und kostengünstig umzugehen. Die Forschungsarbeiten Günter Blöschls zur Hochwasserentstehung, zu neuen Sicherheitskonzepten und zur Soziohydrologie – der Kopplung Sozioökonomischer Prozesse mit Hydrologischen Prozessen – soll der Forschung in China neue Impulse geben. Auch die Arbeiten an der TU sollen durch die Zusammenarbeit bereichert werden, z.B. durch Studentenaustausch im vom FWF geförderten Doktoratskolleg Wasserwirtschaftliche Systeme (waterresources.at).