Technische Universität Wien
> Zum Inhalt
2009-02-25 [

Herbert Kreuzeder

 | Pressseaussendung 12/09 ]

Sub auspiciis Promotionen am 4.März an der TU Wien

Am 4. März 2009 promovieren fünf TU-AbsolventInnen zu Doctores - und das sub auspiciis. Die Überreichung der Goldenen Ehrenringe der Republik erfolgt durch Bundespräsident Dr. Heinz Fischer.

Goldener Ehrenring der Republik

Wien (TU) - Seit der Oberstufe lauter Einser - die Matura mit Auszeichnung bestanden, sämtliche Diplomprüfungen und die beiden Rigorosen sowie die Dissertation wurden mit 'Sehr gut' beurteilt – diese Glanzleistung haben gleich fünf AbsolventInnen der TU Wien vollbracht.

Promotio Sub Auspiciis Praesidentis rei Publicae
4.März 2009, 11:00 Uhr
Festsaal der TU Wien

Karlsplatz 13
Stiege 1, 1. Stock
1040 Wien

Bei den jungen Doctores handelt es sich um zwei ElektrotechnikerInnen, einen Physiker, einen Informatiker und einen Mathematiker.

Den akademischen Grad "Doktor der technischen Wissenschaften aus dem Stande der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik" erhalten:

  • Dipl.-Ing. Rosemarie Velik (Dissertationsthema: " A Bionic Model for Human-like Machine Perception ")
  • Dipl.-Ing. Christoph Sünder (Dissertationsthema: „Verification of Downtimeless System Evolution in Automation and Control Systems“)


Den akademischen Grad "Doktor der technischen Wissenschaften aus dem Stande der Fakultät für Physik“ erhält:

  • Dipl.-Ing. Gernot J. Pauschenwein (Dissertationsthema: „Phase Behaviour of Colloidal Systems“)


Den akademischen Grad "Doktor der technischen Wissenschaften aus dem Stande der Fakultät für Informatik“ erhält:

  • Dipl.-Ing.(FH) Franz Nirschl (Dissertationsthema: „Modell zur Quantifizierung von Kompetenzen für die Personalauswahl und Teambildung in sicherheitskritischen Bereichen“)


Den akademischen Grad "Doktor der technischen Wissenschaften aus dem Stande der Fakultät für Mathematik und Geoinformation" erhält:

  • Dipl.-Ing. Christian Bayer (Dissertationsthema: " Selected Topics in Numerics of Stochastic Differential Equations ")

Die Kärntnerin Rosemarie Velik absolvierte die HTL für Technische Informatik und Internet Engineering in Klagenfurt. 2001 maturierte sie mit einem Notendurchschnitt von 1.0. Diese Leistung hielt sie auch beim Bachelorstudium Elektro- und Informationstechnik und beim Masterstudium Automatisierungstechnik. Das Doktoratsstudium wurde im April 2008 ebenfalls mit dem Traum-Notendurchschnitt abgeschlossen.

Christoph Sünder legte seine Matura am TGM Wien 20 im Zweig Steuerungs- und Regelungstechnik ab. Danach folgte das Diplomstudium Elektrotechnik. Von 2004 bis 2008 war er Projektassistent am Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik, wo er auch sein Doktoratsstudium absolvierte.

Der Burgenländer Gernot Pauschenwein nahm schon während seiner Schulzeit an der Österreichischen Mathematik und Physik-Olympiade teil. 1996 legte er am BRG Mattersburg die Matura mit Auszeichnung ab, 2004 war auch das Diplomstudium Technische Physik an der TU Wien mit Auszeichnung absolviert. In der Arbeitsgruppe "Soft Matter Theory" am Institut für Theoretische Physik war Pauschenwein Dissertant und legte im Oktober 2008 sein Rigorosum ab.

Franz Nirschl maturierte 1994 berufsbegleitend an der HTL für Elektronik in Wien 22. Danach folgte das Diplomstudium Elektronik an der FH Wien, welches er 1997 abschloss. Nach einigen Jahren im Beruf startete er 2007 sein Doktoratsstudium am Institut für Informationssysteme, welches wie 2008 wie die vorangegangenen Studien mit Auszeichnung beendet wurde.

Der Oberösterreicher Christian Bayer maturierte 1998 im BG/BRG Khevenhüllerstraße 1 in Linz mit Auszeichnung. Danach folgte das Diplomstudium Technische Mathematik, Studienzweig Finanz- und Versicherungsmathematik an der TU Wien. Das anschließende Doktoratsstudium bei Dr. Josef Teichmann (Institut für Wirtschaftsmathematik) endete am 16. April 2008 mit dem Rigorosum.

Die Alumni haben in ihrer akademischen Laufbahn bereits Beeindruckendes geleistet. Die Überreichung des Goldenen Ehrenringes der Republik durch Bundespräsident Dr. Heinz Fischer ist Anerkennung der erbrachten Leistung.


Aussender und Rückfragehinweis:
Herbert Kreuzeder
TU Wien - PR und Kommunikation
Karlsplatz 13/E011, A-1040 Wien
T +43-1-58801-41023
F +43-1-58801-41093
E herbert.kreuzeder@tuwien.ac.at
http://www.tuwien.ac.at/pr